Vitality Nights

Welcome to Vitality Nights!

Unter der Devise "ALLES LIVE!" trafen die Top-Trainer Arne DerricksMarcel Baumann und Karsten Schellenberg bei den Vitality Nights 2014 auf die Kölner Fusion-Band "BBBeat"! Group Fitness in Concert!

Eine klassische "Aerobic-Stunde" ergänzten die Fitness-Profis dabei um Elemente aus dem Functional Training. Hierzu bedienten sie sich moderner Kleingeräte, die individuell einstellbar sind. Jedem Teilnehmer standen entsprechende Geräte in der Stunde zur Verfügung. Mitmachen konnten alle Menschen, die Lust auf Vitalität, Spektakel, Power und Club Sound haben.

Druckvoller Sound kam dabei vom Fusion-Duo BBBeat. Die beiden Kölner Ausnahme-Musiker hatten den "Sound of Vitality Nights 2012" nach den Vorgaben von Marcel Baumann komponiert und spielten live!

 

Vitality Trainingsidee

Training ist gar nicht so schwer zu verstehen! Das Ziel bestimmt die Methode. Dabei sind die Ziele genauso vielfältig wie die dazugehörigen Methoden. Ziele, wie der dicke männliche Oberarm, sind dabei leicht zu erreichen: Gewicht in die Hand nehmen und Armbeugen machen. Wer im Anschluss auf Dehnung verzichtet, verkürzt seinen Bizeps und reduziert das Ausmaß seiner Armstreckung. Ungesund, aber das Ziel wäre erreicht. Jemand, der nicht mehr so schnell "aus der Puste" kommen möchte, kann seine Leistungsfähigkeit durch regelmäßiges Ausdauertrainig beispielsweise beim Joggen oder Walken nachhaltig verbessern. Das kann grundsätzlich für jeden gesund sein, aber auch richtiges Laufen oder Walken will gelernt sein. Ein etwas komplexeres Ziel könnte es sein mehr Kraft aufzubauen oder einfach insgesamt stärker zu werden. Das erfordert einen Trainingsplan, der alle Muskelgruppen einschließt, ein Aufwärmtraining beinhaltet und mit Dehnübungen endet. "Abnehmen für die Traumfigur" könnte ein weiteres Ziel sein. Hier bedarf es unter Umständen einer komplexen Mischung aus Bewegung, Kräftigung und bewusster Ernährung.

Das höchste aller Ziele ist: VitalitätDie Entwicklung ausreichender Reserven aller Energien, um den eigenen Alltag souverän, gesund und mit Freude zu meistern ist das Trainingsziel. Vitalität heißt handlungsfähig, aktiv und vorbereitet zu sein - das gilt für vorhersehbare und turnusmäßige Herausforderungen genauso wie für überraschende Ereignisse oder reflexartige Handlungen.  Der dicke Oberarm hilft niemandem, der auf unebenem Boden umknickt. Genauso wenig nützt die beste Muskulatur, wenn beim Besteigen des Kölner Doms auf der fünften Treppenstufe erste Anzeichen völliger Erschöpfung auftreten. Muskelpower hilft auch nicht, wenn das Gehirn sie nicht zu steuern vermag. Der schönste Body und die beste Kondition bringen nichts, wenn Herz und Seele nicht in Einklang sind. Alles hängt miteinander in einem sensiblen System zusammen: Koordination, Stabilisation, Gleichgewicht, Ausdauer, Kognition, Kraft, Beweglichkeit, Ernährung und Psyche.

Bei den Vitality Nights wird nach dem Ganzheitlichen Prinzip trainiert. Auf das Aerobic WarmUp, bei dem mit dem BOSU Balance Trainer Stabilisation und Gleichgewicht trainiert werden, folgen Elemente aus dem Funktionellen Krafttraining. Hierbei kommt der Gymstick Original zum Einsatz, der eine individuelle Anpassung des Widerstands an den persönlichen Trainingszustand ermöglicht. Für weitere funktionelle Elemente wird das ARTZT vitality Latexfree integriert, bevor die Vitality Night mit einem stimmungsvollen Cool Down endet. Natürlich hat auch die Band jede Menge funktionelle Übungsanweisungen vorbereitet, aber das soll hier ein Geheimnis bleiben. So viel sei verraten: Bei Schlagzeugern wurde angeblich eine überdurchschnittliche Hirnaktivität gemessen!

Alles Live!

Vitality Nights!

 

 

 

Presenter

2014 wurde die Vitality Crew von den drei Top-Trainern Arne DerricksMarcel Baumann und Karsten Schellenberg angeführt. Unterstützt wurden sie dabei von einem 4-köpfigen Trainerteam, das während der Session mit auf der Bühne stand.

 

 

Vitality Band

Vitality Band

Group Fitness meets BBBeat!

Florian Bungardt - drums
Jens Bachmann - bass/Ableton

Das Duo BBBeat gehört zu den interessantesten Formationen seiner Art, die Deutschland zurzeit zu bieten hat. Jens Bachmann (Bass) und Florian Bungardt (Drums) befreien sich an ihren Instrumenten auf überaus erfrischende und beeindruckende Weise aus der traditionellen Rolle als Sidemen und übernehmen selbstbewusst Aufgaben, die sonst eher anderen Instrumenten zufallen. Verschachtelte Rhythmen paaren sich mit eingängigen Melodien, komplexe Harmonien bilden das Fundament für kreative Soli.

Jazz trifft auf World Music, Pop trifft auf Fusion. Beim Zuhören vergisst man schnell, dass nur zwei Musiker die Musik erschaffen, die man so nur von größeren Formationen kennt und ganz bestimmt nicht von einem Bass-Schlagzeugduo erwarten würde. Somit wird BBBeat zu einem überaus interessanten Erlebnis in einer Form, die ihresgleichen sucht.

 

Vitality Sound

In einer klassischen Group-Fitness-Stunde dient Musik als Regelglied für die kardiologische Belastung der Teilnehmer. Zu diesem Zweck werden in den meisten Fällen Kompositionen entsprechender Genres auf die Parameter "Lautstärke" und "Tempo" reduziert. Für einen Tänzer hieße das, die Hände in die Hosentaschen stecken zu müssen und sich ausschließlich vorwärts und rückwärts bewegen zu dürfen! Dynamik, Improvisation, Interaktion und Emotion entfalten sich dann, wenn Musik live durch Musiker entsteht und dabei gilt: Musik beginnt mit Zuhören. Je besser die Instrumentalisten sind, um so vielfältiger wird das Ergbenis ihres Zusammenspiels. Die "Vitality Band" packt Dich und lässt Dich nicht mehr los! Auf der Bühne erlebst Du eine Einheit aus Presenter und Band, die Dich mitnimmt, um Dich zu bewegen.