Suche
 

Effektiv Ausdauer trainieren mit dem Springseil - Die 5 besten Tipps

Seilspringen – das kann doch jedes Kind! Und als Erwachsener kann man damit nicht nur effektiv an der Ausdauer arbeiten, sondern das auch noch ganz ordentlich den Fettpölsterchen zuleibe rücken. TV-Coach und Personal Trainer Arne Derricks zeigt Dir, wie Du mit dem ARTZT Vintage Series Springseil den Einstieg in diese Form des Fitness-Trainings mühelos schaffst, 5 wertvolle Tipps helfen Dir, so richtig loszulegen.

Längst weiß man, dass Seilspringen nicht nur ein Freizeitvergnügen ist, sondern eine universelle Trainingsmethode, die zudem fast überall durchgeführt werden kann. Mit dem schicken wie durchdachten ARTZT Vintage Series Springseil macht es sogar noch mehr Spaß!

Tipp 1: Das richtige Springseil

Die Auswahl des richtigen Springseils: Das ARTZT Vintage Series Springseil besteht aus natürlichen Materialien. Hochwertiges Leder, hautfreundliche Holzgriffe sowie ein integriertes Kugellagersorgen dafür, dass beim Springen auch alles rundläuft.

Tipp 2: Das richtige Schuhwerk

Bevor Du beginnst, achte darauf, dass Du gut gedämpfte Schuhe trägst. Der Boden sollte nicht zu hart sein. Holzböden wie in vielen Turnhallen oder aber Gummiböden sind optimal, um Sprung- und Kniegelenke zu schonen.

Tipp 3: Die richtige Seillänge

Die richtige Länge des Springseils ist wichtig. Hier bietet das ARTZT Vintage Series Springseil den Vorteil, dass Du es flexibel auf Deine individuelle Länge einstellen kannst, ohne es um Deine Hand wickeln zu müssen! Du stellst Dich mit einem Fuß mittig auf das Seil, die beiden Enden (nicht die Griffe) sollten ungefähr bis auf Brusthöhe gehen. Das ist die perfekte Länge, um optimale Sprünge zu machen. Und los geht’s mit der Grundtechnik.

Tipp 4: Die richtige Technik

Bevor Du loslegst, stellst Du Dich parallel auf, Deine Arme sind leicht nach außen gedreht, Handflächen zeigen nach vorne. Handgelenke sind entspannt, die eigentliche Bewegung kommt beim Springen weniger aus dem Schultergelenk, sondern aus dem Handgelenk und erzeugst so kleine Bewegungen, die mit kurzen Sprüngen aktiviert wird. Zu Beginn schwingst Du das Seil erst einmal mit einer Hand (Du hältst dabei beide Griffe in einer Hand). Mit dem Ellbogen am Körper schwingst Du nun das Seil gleichmäßig und achtest auf den Schlag, wenn das Seil auf dem Boden auftrifft. Das ist der Rhythmus. Nun springst Du im Rhythmus beim Einarmschwung mit. So lernst Du den Sprungrhythmus. Wichtig ist, dass Du nie mit dem kompletten Fuß am Boden landest, sondern mit kleinen, federnden Sprüngen auf den Fußballen. Das ist wesentlich gelenkschonender und zudem komfortabler!

Für den beidbeinigen Basissprung nimmst Du das Seil hinter Deine Fersen, schwingst das Seil aus dem Handgelenk und springst in kleinen, schnellen Bewegungen, ohne zu weit vom Boden abzuheben. Schnell findest Du Deinen eigenen Rhythmus, auch wenn sich das Seil vielleicht anfangs auch gerne mal an den Füßen oder gar am Kopf verheddert. 5 bis 10 Minuten solltest Du in Intervallen – 1 Minute springen, eine ½ Minute Pause im Wechsel – anfangen.

Aus dem Basissprung variierst Du nun den bei Boxern beliebten Laufsprung. Wir fangen im Basissprung an und gehen dann dazu über, im Wechsel die Fersen hochzuziehen, wenn der andere Fuß am Boden ist, so dass so etwas wie eine Laufbewegung entsteht.

Tipp 5: Übungsvariationen

Wenn Du ein wenig Übung im Basis- und Laufsprung hast, dann kannst Du verschiedene weitere Variationen einbauen, zum Beispiel den Twist – Du rotierst aus der Hüfte heraus seitlich in eine Drehbewegung – oder den Cross Over – Du kreuzt die Hände und damit das Seil vor dem Körper.

Du siehst, das ARTZT Vintage Series Springseil sorgt für viele verschiedene Möglichkeiten, die Du zum Warmwerden vorm dem Training oder für ein Ausdauertraining nutzen kannst. Du wirst mit diesem einfachen Training fitter und sorgst für eine schlanke Silhouette. Viel Spaß mit dem ARTZT Vintage Series Springseil.

Rückruf vereinbaren
Die von dir übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert, um deine Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Terminanfrage Kundenberatung erfolgreich versendet.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.