Widerstand ist nicht zwecklos - Funktionelles Training mit TheraBand Übungsband und CLX

Skirennläuferin Lindsey Vonn ist offizielle Markenbotschafterin von TheraBand

Auch Skirennläuferin Lindsey weiß zu berichten: Funktionelles Training ist schon längst kein vorübergehender Fitnesstrend mehr. Im Profisport führt kein Weg mehr daran vorbei und auch im Breitensport erfreut sich das funktionelle Trainingsprinzip zunehmender Beliebtheit. Ursprünglich stammt das Konzept des Funktionellen Trainings aus der Physiotherapie. Über das von Mark Verstegen 1996 entwickelte Trainingsprogramm “Core Performance” fand es schließlich seinen Weg in den Spitzensport. Verstegen war es auch, der die Trainingsform 2006 über den großen Teich brachte, als er sie zusammen mit dem damaligen Bundestrainer Jürgen Klinsmann beim Training der deutschen Fußballnationalmannschaft für die Weltmeisterschaft anwendete und so in den Fokus breiter Aufmerksamkeit lenkte.

Das Trainingsprinzip hat heutzutage auch seinen Einzug in die Fitnessstudios dieser Welt gehalten und wird vor allem in Kursen oder im Personal Training eingesetzt. Es strebt den Aufbau ganzer Muskelketten an, statt einzelne Muskeln gesondert an Kraftmaschinen zu trainieren. Die Bereiche Therapie und Fitness vereinen sich im funktionellen Training zu einem ganzheitlichen Gesundheitskonzept für alle Altersklassen. In ihrer Ausführung beschränkt sich die Methode zumeist auf funktionelle Fitnesskleingeräte, wie das Thera-Band Übungsband, dem zeitlosen Klassiker des funktionellen Trainings.

Das "kleinste Fitnessstudio der Welt"

Dieses wurde bereits 1978 in Akron, Ohio entwickelt und Anfang der 1980er Jahre von Ludwig Artzt nach Deutschland gebracht. Seitdem wurde das vielseitige Band in Sachen Material und Dehneigenschaften stetig weiterentwickelt. Das Funktionsprinzip ist jedoch damals wie heute dasselbe: Statt schwere Gewichte zu stemmen, müssen sich die Muskeln gegen den Widerstand des Bandes behaupten, der bei Dehnung entsteht. Die Übungen mit dem TheraBand Übungsband sind so alltagsnäher, da nicht einzele Muskeln, sondern vielmehr die Bewegung an sich trainiert wird. Wurde das Übungsband früher ausschließlich aus Naturlatex gefertigt, gibt es heute auch latexfreie, synthetische Alternativen.

Die verschiedenen Farben, in denen die Übungsbänder erhältlich sind, dienen dabei nicht der reinen Kosmetik. Jede Farbe steht für einen anderen Stärkegrad: von extra leichtem Beige bis extra schwerem Gold. Vom therapeutischen Einsatz bis hin zum professionellen Leistungssport ist also für jeden was dabei. Neben dieser patentierten Farbcodierung, ist die maßgebende Haupteigenschaft des Thera-Band Übungsbandes - egal, ob mit oder ohne Latex - das Prinzip des progressiven Widerstands: Je weiter das Band in der Länge gedehnt wird, desto mehr Kraft muss bei den Übungseinheiten aufgewendet werden. Der Kraftaufbau verläuft hierbei dank der qualitativ hochwertigen Verarbeitung nahezu linear. Dadurch steigt der Widerstand, der bei den einzelnen Übungseinheiten überwunden werden muss, also sehr gleichmäßig an und sorgt so für optimale Trainingsbedingungen.

TheraBand CLX - Ein Klassiker neu erfunden

Dieses einzigartige Trainingskonzept wird bis heute kontinuierlich weiterentwickelt. Das neueste und bis dato vielseitigste TheraBand Übungsband ist das CLX (CL = Consecutive Loops; das X steht repräsentativ für die Vielseitigkeit des Bandes). Es führt die positiven Eigenschaften in Sachen Qualität und Dehneigenschaften des "kleinsten Fitnessstudios der Welt" sinnvoll weiter. Statt aus einem einzelnen, langen Band, besteht das TheraBand ClX aus mehreren aneinandergereihten, fest miteinander verschweißten Schlaufen. So entstehen individuelle Griffoptionen und neuartige Trainingsmöglichkeiten für ein einfaches, vielseitiges und progressives Widerstandstraining ohne aufwendige Wicklungen oder Knoten des Bandes. Hände und Füße können so einfach durch die Schlaufen gesteckt und das Band so ganz leicht fixiert werden. Das CLX ist latexfrei und somit auch für Allergiker geeignet. Außerdem ist es puderfrei, äußerst geruchsarm und weniger pflegeintensiv als konventionelle Übungsbänder aus Latex. Wie das Original ist das CLX in verschiedenen, farbcodierten Widerstandsstufen erhältlich - vom Reha-Patienten bis hin zum Profisportler ist hier für jeden etwas dabei.

Das TheraBand Übungsband ist Sinnbild für ein Umdenken in Gesundheits- und Breitensport. Wo schwere Gewichte insbesondere für Therapie- und Rehapatienten uninteressant sind, bietet das Training mit dem progressiven Widerstand eine einfache wie geniale Möglichkeit, den Körper nur mit einem „Gummiband“ immer und überall effektiv und nachhaltig zu trainieren.