Suche
 

Sport und Umwelt vereint: nachhaltige Sportgeräte

Was hat Sport mit der Umwelt zu tun? Nicht viel, denkst du jetzt vielleicht. Doch in Wahrheit hängen diese beiden Themen sehr stark zusammen. In der Gesundheits- und Sportbranche gibt es Sportgeräte und andere Fitness-Tools in Massen, die aus Kunststoffen hergestellt und/oder mit umweltschädlichen Chemikalien behandelt wurden. Dies wirkt sich natürlich auch langfristig negativ auf die Gesundheit aus – und als Sportler oder Athlet ist es dir bestimmt wichtig, deinem Körper auf jeder Ebene etwas Gutes zu tun. Wir von ARTZT setzen mit unseren beiden Marken ARTZT vitality und ARTZT Vintage Series auf Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Effizienz und Recycling.

Die neuen Holz-Tools von ARTZT vitality werden aus deutschem Buchenholz gefertigt.

Die neuen Holz-Tools von ARTZT vitality werden aus deutschem Buchenholz gefertigt.

Warum kann Sport die Umwelt schädigen?

Mit einer der größten Faktoren sind wohl die Anfahrtswege zu Fitnessstudios, Skipisten, Stränden oder Wanderwegen – besonders wenn du von diesen Orten weiter weg wohnst. Noch mehr Auswirkungen haben Flüge auf die Klimabilanz.

Am Zielort angelangt, besteht der Großteil der Sportausrüstung aus Kunststoffen – die zuvor in anderen Kunststoffen verpackt zu dir nach Hause geliefert und davor wahrscheinlich zu günstigen Preisen im Ausland produziert wurden. All das wirkt sich negativ auf die Klimabilanz aus.

Nachhaltigkeit hat für uns jedoch nicht nur etwas mit der Umwelt zu tun. Auch diesen Punkt finden wir sehr wichtig:

Zukunftsorientiert in der Fitnessbranche

Nachhaltigkeit bedeutet für uns, in jeder Hinsicht etwas für die Zukunft zu tun. Dazu gehört ganz klar auch die Unternehmensführung. Jedes Unternehmen lebt von und mit den Mitarbeitern. Um die Verkaufspreise der Fitness-Tools so gering und damit so attraktiv wie möglich zu halten, werden Mitarbeiter oft ausgebeutet; sie müssen (unbezahlte) Überstunden leisten oder sind giftigen Chemikalien schutzlos ausgeliefert. Aufgrund weiterer Einsparungen, die die Gewinne der Geschäftsführer erhöhen sollen, stehen viele Arbeitsplätze auf der Kippe.

Wir von ARTZT achten seit knapp 40 Jahren auf Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Fairness.

Nachhaltige Produktion von Sportgeräten und Fitness-Tools

Bei unseren eigenen Produktlinien ARTZT vitality und ARTZT Vintage Series haben wir bei vielen Artikeln jeden Produktionsschritt selbst in der Hand. Dies gilt zum Beispiel für die Holz-Tools wie das ARTZT vitality TriggerHolz.

Die Rohstoffe für die Fitness-Tools sind natürlichen Ursprungs und recyclebar. Deshalb setzen wir stark auf Holz und Leder. Anders als Tools aus Kunststoff zeichnen sie sich durch ihre lange Haltbarkeit, Beständigkeit und angenehme Haptik aus.

Für den letzten Design-Schliff verwenden wir Mittel, die erwiesenermaßen gesundheitlich unbedenklich sind. Wir verzichten deshalb auf farbige Lacke, sondern ölen und wachsen die Holz-Produkte. Der Vorteil für dich: Das Holz behält seine Eigenwärme und du musst nicht mit eisig kalten Tools arbeiten.

Weiter sind unsere Tools, allen voran unsere neuen Trigger-Tools schweiß- und speichelecht nach DIN 53160 und entsprechen der „Spielzeugrichtlinie“ EN71.3.

Beständigkeit als wichtiger Faktor des Umweltschutzes

„Kann ich die angeschafften Sportgeräte möglichst lange nutzen?“ Diese Frage ist laut dem Magazin GEO eine der 3 wichtigsten Entscheidungspunkte, wenn es um klimafreundlichen Sport geht. (https://www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/21127-rtkl-nachhaltigkeit-denken-sie-auch-beim-sport-die-umwelt)

Wir können uns dem nur anschließen. Für die Umwelt ist es schonender, wenn du ein Fitness-Tool kaufst und erst nach mehreren Jahren (wenn überhaupt) Ersatz dafür benötigst. In der Realität ist es jedoch anders: Billige Rohstoffe und sehr günstige Verarbeitungen sorgen dafür, dass die meisten Produkte nur wenige Monate intensiv genutzt werden können. Danach braucht es einen Austausch.

Holz und Leder sind seit jeher Rohstoffe, die viel abkönnen und dir lange Freude (und Schweiß) bereiten. Egal, ob du sie bei dir zu Hause oder in deinem Trainings- oder Therapieraum verwendest.

Viele Produkte der ARTZT Vintage Series werden mit Leder aus lokaler Produktion gefertigt.

Viele Produkte der ARTZT Vintage Series werden mit Leder aus lokaler Produktion gefertigt.

Wie passt Rindsleder mit Umweltschutz und Nachhaltigkeit zusammen?

Über 60 % der Emissionen der Landwirtschaft gehen auf die Tierhaltung, allen voran der Rinderhaltung, zurück. Das sind laut dem Umweltbundesamt immerhin knapp 5 % der deutschen Gesamtemission. Wie passt dies zum ARTZT Nachhaltigkeitsgebot?

Täglich werden tausende Rinder wegen ihres Fleisches geschlachtet. Das ergibt so viel Leder, das in der Modeindustrie und anderen Branchen nicht in der Masse benötigt wird. Deshalb wird viel Leder verworfen – es ist einfach zu viel.

Für unsere Produkte muss kein Tier sterben – wir verwenden Materialien, die sonst weggeworfen würden. Dies ist uns sehr wichtig, denn Tierschutz liegt uns am Herzen.

Leder ist ein Produkt, das sehr widerstandsfähig ist und gleichzeitig optisch und haptisch viel hermacht. Während der Entsorgung entsteht keine Umweltbelastung, da Leder keine Weichmacher enthält und wir es mit einem geprüften Finish versehen. Aus diesen Gründen haben wir uns dafür entschieden, dieses Material anstelle von Kunststoffen zu verwenden.

Beim Erwerb achten wir darauf, dass das Leder ohne Aluminium gegerbt wurde und den strengen Vorgaben der Europäischen Chemikalienverordnung (REACH) gerecht wird. Ob diese Standards von unseren Lieferanten eingehalten werden, überprüfen wir in engmaschigen Abständen.

Nachhaltige Sportgeräte aus nachhaltiger Unternehmensführung

Wie bereits angesprochen, liegt uns Nachhaltigkeit auf allen Ebenen am Herzen und gleichzeitig halten wir uns an den Sportler-Kodex der Fairness. Nahe liegt es deshalb, dass wir die Produktion heimatnah halten. Wir schaffen damit Arbeitsplätze in der Region und halten Transportwege so kurz wie möglich (was sich positiv auf das Klima auswirkt). Gleichzeitig setzen wir auf die liebevolle Handarbeit der Menschen in einer Lebenshilfe und unterstützen sie so auf dem zweiten Arbeitsmarkt.

Die Zukunft nachhaltig gestalten

Langlebige Rohstoffe, Handveredelungen in der unmittelbaren Umgebung und gesundheitlich unbedenkliche Materialien – davon sind wir überzeugt. Nicht nur, weil wir hierfür einen großen Beitrag zum Umweltschutz leisten, sondern weil die Qualität und Haltbarkeit ihresgleichen sucht. Doch selbst das ist uns noch nicht genug. Deshalb verwenden wir Kartons und Verpackungen wieder. Das ist auch der Grund, dass dein Paket von außen vielleicht nicht wie neu aussieht . Dennoch sind die Fitness-Tools auf dem Weg zur dir sicher verpackt. Als polsterndes und stoßdämpfendes Füllmaterial verwenden wir ramponierte Kartons, die wir zuvor schreddern. Nimm unsere nachhaltigen Trainingsutensilien selbst unter die Lupe. Wie wäre es mit dem ARTZT vitality TriggerHolz oder FaszienHolz?

Rückruf vereinbaren
Die von dir übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert, um deine Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Terminanfrage Kundenberatung erfolgreich versendet.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.