Kleine Helfer für zu Hause

Frau benutzt Biofreeze Frau benutzt Biofreeze

Ein gezerrter oder verhärteter Muskel nach dem Sport, eine unwillkürliche Bewegung und damit verbundene Muskelschmerzen im Alltag, aber auch sonstige Verspannungen zum Beispiel nach einem anstrengenden Tag im Büro können zwar schmerzhaft und auch nervig sein, sind aber nicht immer ein Grund, sofort einen Arzt oder Therapeuten aufzusuchen. In vielen Fällen können Betroffene ihre Beschwerden auch mit einfachen Hilfsmitteln selbst behandeln. 

Biofreeze

Das angenehm kühlende Gel von Biofreeze hat sich als leicht anzuwendendes Produkt in Sport und Physiotherapie etabliert. Durch den Kühlungseffekt auf der Haut schafft das schnell einziehende und minzig-frisch duftende Gel in der Regel innerhalb kürzester Zeit Abhilfe. Das Gel besteht aus wertvollen wie natürlichen Inhaltsstoffen - verantwortlich für den kühlenden Effekt ist Menthol - und hinterlässt keine Flecken auf der Kleidung.

Biofreeze gibt es in verschiedenen Varianten wie z.B. als Tube oder praktischer Roll-on. Beide sind klein, leicht und passen in jede Sporttasche. Die Anwendung ist einfach: Das Gel wird auf die betroffenen Stellen aufgetragen, zieht schnell ein und der kühlende Effekt setzt nahezu augenblicklich ein. Biofreeze findet so Verwendung in der Schmerztherapie und eignet sich zur lokalen Anwendung bei Zerrungen, Verstauchungen, Muskelkrämpfen und Prellungen. Oder es wird nach dem Sport ganz einfach auf beanspruchte Muskeln unmittelbar nach dem Sport aufgetragen.

Sein kühlender Effekt gilt zudem als fast doppelt so wirkungsvoll wie eine Behandlung mit Eis, ohne dessen Nebenwirkungen wie Taubheitsgefühl oder mögliche Hautreizungen. Coole Sache!

Kinesiologisches Tape

Längst gehören auch die bunten Bänder, die ursprünglich aus der japanischen Heilkunde stammen, zur gängigen Praxis in Medizin und Physiotherapie. Hochelastisch, atmungsaktiv und hautverträglich finden kinesiologische Tapes sowohl im Breiten- als auch im Spitzensport Verwendung. Kinesiologische Tapes lassen sich mit diversen Behandlungsmöglichkeiten kombinieren. Auch eignen sie sich zur Selbstanwendung. Die Tapes können mehrere Tage lang auf der Haut bleiben und bilden so eine Therapieform ohne Nebenwirkungen, die die Beweglichkeit nicht einschränkt.

ARTZT vitality bietet neben der klassischen Rollenware vier vorgeschnittene Varianten kinesiologischer Tapes an, die bei den Bereichen Halswirbelsäule/NackenBrustwirbelsäule/RückenLendenwirbelsäule sowie bei Menstruation eingesetzt werden können. Eine bebilderte Beschreibung, die jeder Variation beiliegt, garantiert dabei die korrekte Anwendung der verschiedenen Tapes.

Eine weitere Variante bieten die Thera-Band Kinesiology Tapes: Hier kann mittels optischer Kontrolle – das Tape zeichnet sich durch ein wabenförmiges Muster aus – die Dehnung beim Anbringen des Tapes abgelesen werden. Das Thera-Band Kinesiology Tape ist verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Akupressur

Der Begriff Akupressur setzt sich aus den lateinischen Worten „acus“ (Nadel) und „premere“ (drücken) zusammen, die die Methode passend beschreiben. Das Akupressurband lässt sich einfach mit zwei Klettstreifen anlegen und somit bei Bedarf überall unkompliziert nutzen – ob zu Hause, auf der Arbeit oder unterwegs.

Die Akupressurbänder von ARTZT vitality können in den Bereichen Unterarm/EllbogengelenkUnterschenkel/Kniegelenk und Kopf  nebenwirkungsfrei auch von Laien genutzt werden.