Fitnesstraining für zu Hause: Übungsbänder von TheraBand und ARTZT vitality

Training mit dem TheraBand Übungsband Training mit dem TheraBand Übungsband

Viele kennen es, alle mögen es: Das TheraBand Übungsband hat sich im Laufe der letzten 30 Jahre zu einem echten Klassiker in Sachen Functional Training und Home Fitness entwickelt. Kein Wunder, denn das „kleinste Fitnessstudio der Welt“ bietet zahllose Möglichkeiten für ein vielseitiges und ganzheitliches Training – und das fast immer und überall. Was mit einigen bunten Latexbändern 1978 in Akron, Ohio, USA begann, hat sich zum Inbegriff für Widerstandstraining und Übungsprogramme zur Begleitung diverser Physiotherapien, Rehabilitationsmaßnahmen und auch allgemein zur Steigerung von Kraft, Mobilität und Flexibilität entwickelt. Das Tolle am Übungsband: Es lässt sich unglaublich vielseitig sowohl im Breitensport als auch in der Therapie einsetzen und kostet nicht viel.

Alle im folgenden vorgestellten Übungsbänder gibt es in bis zu acht verschiedenen Widerstandsstufen, von "kinderleicht" bis ganz schön stark, die sich an verschiedene Personengruppen mit unterschiedlichen Bedürfnissen richten:

  • extra leicht / beige: gänzlich untrainierte Personen, Reha
  • leicht / gelb: Therapie und Pflege sowie in der Rehabilitation nach Verletzungen
  • mittel / rot: Therapie und Rehabilitation, spielerisches Kindertraining, Präventionstraining
  • stark / grün: Allrounder für Freizeit und Sport sowie fortgeschrittenes Rehabilitations- und Präventionstraining
  • extra stark / blau: anspruchsvoller Breitensport, Kraftaufbau
  • super stark / schwarz:Krafttraining für fortgeschrittene Sportler und Athleten
  • spezial stark / silber: anspruchsvolles Krafttraining für fortgeschrittene Sportler und Athleten
  • maximal stark / gold: Krafttraining für professionelle Sportler und Athleten

Die Wahl der Farbe des Bandes und der damit verbundenen Bandstärke richtet sich nach dem individuellen Trainingszustand. Eine Übung mit dem Band sollte ca. 15 Mal wiederholt werden können. Liegen Sie deutlich über oder unter diesem Wert, greifen Sie zu einen stärkeren bzw. schwächeren Band. Bei jeder Übungseinheit sollte das herkömmliche Übungsband immer doppelt um Hand bzw. Fuß gewickelt werden, um ein Abrutschen zu verhindern.

Der Klassiker: Das TheraBand Übungsband

Das unscheinbare Gummiband ist ein wahrer Alleskönner: Egal ob Beweglichkeit, Kraft oder Koordination trainiert werden soll – das TheraBand Übungsband ist eine einfache und zugleich effektive Lösung für ein gesundheitsorientiertes Fitnesstraining. Die verschiedenen, farblich codierten Widerstandsstufen ermöglichen Anfängern wie Profis ein Training auf einem persönlich gewählten Fitnesslevel.

Das Besondere am TheraBand Übungsband ist das Prinzip des progressiven Widerstands: Je weiter das Band in der Länge gedehnt wird, desto mehr Kraft muss der Übende dafür aufwenden. Im Gegensatz zu anderen Übungsbändern verläuft dieser Kraftaufbau aufgrund des besonders hochwertigen Materials und der hervorragenden Verarbeitung nahezu linear. Der Widerstand, der beim Training in den einzelnen Übungen überwunden werden muss, steigt beim TheraBand Übungsband also sehr gleichmäßig an und sorgt so für optimale Trainingsbedingungen.

Das TheraBand Übungsband gibt es "trainingsfertig" in 2,50 Länge inkl. Übungsanleitung. Das ganze ist lichtgeschützt verpackt in einer handlichen Reißverschlusstasche. Weitere Längen sind 5,50 m und 45 m. Wer auf das Latex im Band verzichten will oder muss, kann einen Blick auf die latexfreie Alternative werfen. Diese bietet dieselben positiven Dehnungseigenschaften des Originals, ist allerdings nur in den Längen 22,85 m sowie 45 m verfügbar und so mehr für häufigen bzw. professionellen Einsatz interessant.

Produktbild TheraBand Übungsband in Reißverschlusstasche
Den Klassiker gibt's in Trainingslänge mit Übungsanleitung und Reißverschlusstasche.

Geschlaucht: Das TheraBand Tubing

Tubings sind schlauchförmige Widerstandsbänder aus dem gleichen Material und den gleichen Dehneigenschaften wie das originale TheraBand Übungsband. In der Regel werden diese jedoch mit Griffen benutzt, was das Training für Oberkörperübungen wesentlich komfortabler gestaltet, da Wicklungen o.ä. überflüssig werden. Andererseits wird durch diese die Variabilität hauptsächlich auf Übungen für Arme, Schultern usw. eingeschränkt. Wicklungen um die Füße z.B. sind mit dem Tubing schwierig. Wollen Sie sich bei Ihrem Reha- oder Krafttraining auf Übungen für den Oberkörper fokussieren, stellt das TheraBand Tubing jedoch eine gute Alternative dar.

Das TheraBand Tubing gibt es, wie das Übungsband, in bis zu sieben Widerstandsstufen – von Reha (extra leicht/beige) bis anspruchsvolles Krafttraining (super stark/silber) findet hier jeder seine Stärke. Für Endverbraucher gibt es das gebrauchsfertige Bodytrainer Tubing in 1,40 Länge sowie fest installierten Griffen. Je nach persönlicher Präferenz stehen hier feste Kunststoffgriffe, Schaumstoff oder lockere Schlaufen zur Verfügung. Für den professionellen Bedarf stehen außerdem die Längen 7,50 m sowie 30,50 m Rollenware zur Verfügung. Hier müssen Griffe, Fußschlaufen und Co. jedoch separat dazugekauft und fixiert werden. Alle verfügbaren Tubings werden zudem aus Naturlatex gefertigt.

Produktbild TheraBand Bodytrainer Tubing
Komfortabler im Handling: Das TheraBand Bodytrainer Tubing mit fest installierten Griffen.

Wickelst du noch oder trainierst du schon: Das TheraBand CLX

Außerdem hat TheraBand vor kurzem mit dem TheraBand CLX den latexfreien Nachfolger vom "kleinsten Fitnessstudio der Welt" entwickelt. Dieses Band besteht aus mehreren aneinandergereihten Schlaufen, die die ohnehin schon ausgeprägte Übungsvielfalt noch einmal erweitern und Wicklungen um Hände und Füße beim Training überflüssig machen. Mit diesem Band sind Sie wirklich für (fast) alle Workouts bestens ausgestattet! Das CLX ist ebenfalls in verschiedenen farbcodierten Widerständen sowie in den beiden Längen 2 m und 22 m erhältlich.

Mehr zur Marke TheraBand sowie zum TheraBand CLX erfahren Sie in unserem Artikel: Widerstand ist nicht zwecklos: Funktionelles Training mit TheraBand Übungsband und CLX

Produktbild TheraBand CLX
Die Revolution in Sachen Widerstandstraining: Das Schlaufenband TheraBand CLX.

Die latexfreie Alternative: Das ARTZT vitality Latexfree

Die deutsche Marke ARTZT vitality existiert seit 2009 und hat es sich zur Aufgabe gemacht, das über Jahre gesammelte Expertenwissen auf qualitativ hochwertige Produkte zu übertragen. Das Sortiment richtet sich gleichermaßen an professionelle wie private Anwender. Mit dem ARTZT vitality Latexfree bietet die Premiummarke eine latexfreie Alternative zu den altbewährten Übungsbändern von TheraBand an.

Dabei müssen keine Abstriche in puncto Dehnungsverhalten gemacht werden. Der verarbeitete Synthesekautschuk bietet die gleichen Möglichkeiten für ein vielseitiges und abwechslungsreiches Training – nur eben ohne Latex, was gerade Allergikern zugutekommt. Auch hier erleichtern die farblich codierten Widerstandstufen das Training im optimalen Fitnessbereich. Und natürlich kommt auch hier das Prinzip des progressiven Widerstands zum Einsatz. Das ARTZT vitality Latexfree gibt es außerdem ebenfalls in der optimalen Trainingslänge von 2,50 m inkl. Übungsanleitung und praktischem Aufbewahrungsbeutel. So ist es gerade für Heim- und Breitensportler interessant, die sofort loslegen möchten. Weitere Längen sind 6 m sowie 25 m, die insbesondere für den professionellen Anwendungsbereich z.B. in Physiotherapiepraxen interessant sind.

Dank des latexfreien Materials ist das ARTZT vitality Latexfree zudem besonders pflegeleicht. Im Gegensatz zum Latexband von TheraBand muss verklebt es nicht und muss nicht nachgepudert werden. Auch etwaiger übermäßiger Hitze- und Lichteinstrahlung hält es besser stand. Der Qualität und dem optimalen Dehnungsverhalten stehen diese Eigenschaften nicht im Wege.

Produktbild ARTZT vitality Latexfree 2.5
Immer latexfrei: Das ARTZT vitality Latexfree in Trainingslänge mit Übungsanleitung und Beutel.

Modular aufgebauter High Resistance Trainer: Der ARTZT vitality HRT

Übungsband schön und gut, aber Sie möchten lieber mit besonders hohen Widerständen arbeiten? Dann ist der ARTZT vitality HRT (High Resistance Trainer) das Richtige für Sie. Dieses Latex-Tubing erfordert beim Training mehr Kraftaufwand als herkömmliche Bänder und Tubings. Ideal für Rudern, Krafttraining oder Schnellkraftübungen, allerdings zu stark für Kinder, Schwangere oder Reha-Zwecke. Jeder HRT ist mit einer robusten Nylonummantelung verkleidet. Das schützt das innenliegende Tubing vor äußeren Einflüssen und den Trainierenden vor etwaigen Reaktionen auf den Naturlatex.

Der Clou am ARTZT vitality HRT: Das Widerstands-Tubing ist ein modular aufgebautes Training-Tool. An beiden Enden eines HRT befindet sich jeweils ein stabiler Karabiner, an dem optional erhältliches Zubehör wie Schultergeschirr, Griff, Türanker, Extremitätenschlaufen, Multihaken und mehr verankert werden kann. So können Sie sich ganz nach eigenem Bedarf das gerade benötigte Trainings-Tool schnell zusammenstellen. Mit wenigen Einzelteilen schaffen Sie sich so Ihr eigenes kleines Fitnessstudio! Der ARTZT vitality HRT ist in den Längen 1,2 m und 2,5 m erhältlich, zu je drei Widerstandsstufen.

Alles Wissenswerte über den ARTZT vitality HRT erfahren Sie im Video: Dein Fitnessstudio für zu Hause: Modulares Training mit dem ARTZT vitality HRT

Produktbild ARTZT vitality HRT
Unscheinbar aber hocheffizient: An den beiden Karabinern kann vielfältiges Zubehör verankert werden.

Die Qual der Wahl

Welches Übungsband ist also das richtige? Das kommt ganz auf die persönlichen Geschmäcker an. Möchten Sie den Klassiker aus Latex, also aus einem reinen Naturprodukt, wählen Sie das TheraBand Übungsband, welches alternativ als latexfreie Rollenware angeboten wird. Mit dem TheraBand Tubing wird das Handling bei Oberkörperübungen ein wenig komfortabler.

Können bzw. müssen Sie auf Latex komplett verzichten und möchten ein Qualitätsprodukt aus deutscher Herstellung mit ebenso hervorragenden Dehneigenschaften, greifen Sie zum ARTZT vitality Latexfree. Eine Variante in idealer Trainingslänge von 2,50 inkl. Tasche und Übungsanleitung gibt es sowohl vom klassischen TheraBand Übungsband wie auch vom ARTZT vitality Latexfree.

Mit dem TheraBand CLX bietet die Traditionsmarke zudem einen latexfreien Alleskönner an, mit dem Sie sich Wicklungen beim Training ersparen können und der so das Handling vereinfacht und noch mehr Trainingsvielfalt offenbart.

Brauchen Sie hohe Widerstände, Robustheit und maximale Flexibilität für anspruchsvolle Übungen in Kraft, Schnellkraft, Explosionskraft und mehr, ist der ARTZT vitality HRT ihr Fitness-Tool der Wahl.

Für (fast) jedes Übungsband gilt: Jeder kann damit trainieren. Das gilt für Breitensportler, Athleten, Kinder, ebenso wie Senioren, Rehapatienten und auch Schwangere. Dank der vielen verfügbaren Stärken werden sämtliche Trainingsbereiche abgedeckt. Jede Variante ist so absolut flexibel und kann sich an die individuellen Bedürfnisse eines jeden Menschen anpassen. Wenn Sie sich nur ein Fitness-Tool zulegen möchten, machen Sie mit diesem preisgünstigen Allrounder garantiert nichts falsch!

Produkte