Meilenstein in der Typ-1-Diabetes-Forschung

Patienten mit Typ-1-Diabetes mangelt es an insulinproduzierenden Zellen, sogenannten Beta-Zellen, da sich ihr Immunsystem gegen den eigenen Körper richtet und dabei die Zellen der Bauchspeicheldrüse angreift und zerstört.

Bei der Untersuchung von über 100.000 potenziellen Arzneistoffen zur Bekämpfung von Diabetes stach nun ein Wirkstoff heraus: das sogenannte Harmin – ein Naturstoff, der unter anderem in der Steppenraute (Peganum harmala) vorkommt. Wissenschaftler des Mount Sinai Hospital in New York entdeckten, dass diese Substanz die menschlichen insulinproduzierenden Zellen dazu anregte, sich zu teilen und zu vervielfachen.

In weiterführenden Studien wollen die Experten nun an der Entwicklung von Medikamenten auf Harmin-Basis arbeiten, mit denen Diabetes Typ 1 an der Wurzel gepackt werden könnte, indem der Verlust der Beta-Zellen aufgehoben wird.

Rückruf vereinbaren
Die von dir übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert, um deine Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Terminanfrage Kundenberatung erfolgreich versendet.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.