Filter schließen
Filtern nach:

Physiotherapie und Rehabilitation

Die Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) ist den meisten eher als „Raucherlunge“ bekannt. Die Symptome bleiben dieselben: Husten, vermehrter Auswurf und Atemnot bei Belastung. Richtig ausgeführt, kann Sport auch hier eine therapeutische Alternative zur medikamentösen Behandlung darstellen.
Lange Zeit wurde ein „reines“ Krafttraining bei Patienten mit einer Hemiparese vermieden, da man annahm, die Widerstandsübungen könnten eine Spastik steigern. Diese Ansicht ist mittlerweile überholt. Allerdings haben amerikanische Forscher nun untersucht, welche Effekte eine Kombination von Krafttraining mit aufgabenspezifischem Training bei hemiplegischen Patienten nach einem Schlaganfall hat.
Astrid Landmesser Physiotherapeutin in eigener Praxis (www.kg-neuland.de) ist Fachreferentin bei verschiedenen urologischen und gynäkologischen Kongressen und Mitglied in anerkannten Fachverbänden (www.ag-ggup.de). Sie veranstaltet regelmäßig Seminare und Praxiseinheiten zum Thema Beckenboden und Inkontinenz, dabei sind Band und Ball ihr ständiger Begleiter.
Was im Volksmund als „Schaufensterkrankheit“ oder Raucherbein“ bekannt ist, ist eine Durchblutungsstörung der Beine, die bei längeren Gehstrecken starke Beinschmerzen verursacht und unbehandelt sogar zur Amputation führen kann. 15 bis 20 Prozent der über 70-jährigen leiden in Deutschland unter dieser Erkrankung, bei deren Therapie die Bewegung schon lange ein wesentlicher Bestandteil ist.
Nach einem Schlaganfall ist Bewegung während der Reha ein wichtiger Bestandteil. Doch ist diese Maßnahme abgeschlossen und der Patient wieder in seinem heimischen Umfeld, kommen körperliche Aktivitäten oft zu kurz.
Nach einem chirurgischen Eingriff an einer gerissenen Achillessehne stellt sich immer wieder die Frage: Ist Ruhigstellen oder Bewegen besser? Wissenschaftler aus Shanghai haben diese Problematik nun genauer untersucht. Für ihre Meta-Studie werteten sie die Untersuchungsdaten von 402 Patienten aus verschiedenen bereits vorliegenden Studien von 1990 bis 2013 aus.
Rückruf vereinbaren
Die von dir übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert, um deine Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.