Sonnenstrahlen senken den Blutdruck

Nach dem langen Winter freut sich ein jeder über die ersten Sonnenstrahlen. Und das völlig zu Recht, wie britische Wissenschaftler nun herausgefunden haben: Sonnenschein ist nicht nur gut für's Gemüt, sondern auch für unser Herz.

Bei Versuchen mit 24 Probanden konnten die Forscher der Universität Edinburgh nachweisen, dass unter der Einwirkung von sonnenähnlicher UV-Strahlung der Blutdruck der Studienteilnehmer sichtlich sank. Unter einer Wärmelampe ohne UV-Strahlen ließ sich diese Reaktion nicht beobachten. Die Experten erklären sich den blutdrucksenkenden Effekt des Sonnenlichts mit der erhöhten Stickstoffmonoxid-Freisetzung in der Haut, wenn diese UV-Strahlen ausgesetzt wird. Dieser chemische Botenstoff reguliert unter anderem den Blutdruck, indem er die Arterien erweitert und für eine verstärkte Durchblutung sorgt. Sonnenstrahlen können so helfen, den Blutdruck zu senken und verringern damit ebenfalls die Gefahr eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls.

In früheren Studien zeigte sich bereits, dass Menschen in sonnenreichen Ländern durchschnittlich niedrigere Blutdruckwerte haben, als in äquator-fernen – und damit sonnenärmeren – Gebieten. Dennoch weisen die Forscher darauf hin, dass für allgemeine Empfehlungen noch weitere Studien nötig seien.

Rückruf vereinbaren
Die von dir übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert, um deine Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.