Gesundheit und Prävention

Wir Menschen neigen dazu, unsere gesamte Welt nur zu kleinen Teilen bewusst wahrzunehmen. Wir sehen und nehmen genau das wahr, wonach wir suchen. Und wir suchen in der Regel nach dem, was wir bereits schon kennen, nach unseren ureigenen und automatisch ablaufenden Mustern und Wahrnehmungsbesonderheiten.
Wir Menschen können stark vereinfacht in zwei Gruppen aufgeteilt werden: In die Problemdenker und in die Lösungsdenker. Das auf Lösungen gerichtete Denken spielt eine wichtige Schlüsselqualifikation im Leben. Die gute Nachricht: Orientierung und die Fähigkeit zur konstruktiven, problemlösenden Einstellung kann durch intensives mentales Training gefördert werden.
Bis vor kurzem wurden Faszien als einfaches „Stützkorsett“ für die inneren Organe abgetan. Mittlerweile weiß man es besser: Faszien stützen nicht nur den Körper, sie tragen auch erheblich zu Gesundheit und Wohlbefinden bei.
Rückenschmerzen stehen bei vielen Menschen an der Tagesordnung. Gerade in Berufen, die hauptsächlich im Sitzen ausgeführt werden müssen, sind sie über kurz oder lang unvermeidbar. Aber auch Profisportler bleiben auf Dauer nicht verschont. Was sie dagegen tun können, erfahren Sie in diesem kurzen Leitfaden.
Allzeit bereit und immer auf dem Sprung – Flexibilität wird in Beruf und Alltag immer öfter verlangt. Für den Nacken ist das Gift. Bei den ersten Anzeichen von Verspannung heißt es: schnell handeln.
Wir sitzen. Im Büro, vor dem Fernseher oder im Auto. Mit durchschnittlich acht Stunden verbringen wir gut die Hälfte unserer täglichen Wachzeit im Sitzen - ein Wert, der auch durch regelmäßigen Sport nicht vollständig kompensiert werden kann. Ein aktives und somit gesünderes Sitzen ist im heutigen Alltag wichtiger denn je.
Es ist nie zu spät: ein gezieltes Beckenbodentraining sollte zum Alltag gehören wie Zähneputzen. Denn damit vermindern Sie nicht nur Probleme beim Wasserlassen, sondern werden auch selbstbewusster, stützen Ihre Wirbelsäule und fühlen sich rundum wohler!
Wissenschaftler in aller Welt forschen fieberhaft nach einer Pille, die ein langes und gesundes Leben garantiert. Ein Medikament mit dem sich das Altern verlangsamen lässt, das Herz und Kreislauf pusht, für kräftige Muskeln und stabile Knochen sorgt, die Stimmung hebt, Stress abperlen lässt und das Gehirn täglich zu Höchstleistungen inspiriert.
Ein Fitnessprogramm, das die gesamte Muskulatur stärkt, ohne dass man sich dabei völlig auspowern muss. Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Doch mit Balance-Training ist das kein Problem. Dahinter verbergen sich leicht zu erlernende Übungen, um das Gleichgewicht zu schulen.
Millionen Frauen haben damit zu kämpfen, vor allem in der warmen Jahreszeit: Cellulite, diese unschönen Dellen an Oberschenkeln, Bauch, Po und Armen. Über 80 Prozent aller Frauen über 20 sind von Cellulite betroffen.
Vor einigen Jahren eroberten die bunten Sitzbälle in rasender Geschwindigkeit die deutschen Büros. In vielen Fällen verstauben sie jedoch mittlerweile in der Abstellkammer, da sie ihr Versprechen, vor Rückenproblemen zu schützen, nicht halten konnten. Dabei sind sie ein durchaus vielfältig einsetzbares Trainingsgerät.
Dass das eher moderate Walken sowie das anstrengendere Joggen das Risiko für koronare Herzerkrankungen, Blutdruck, erhöhte Cholesterinwerte sowie Diabetes verringern, ist hinlänglich bekannt. Doch hat eine der Sportarten größere Vorzüge für unsere Gesundheit?
2 von 3
Rückruf vereinbaren
Die von dir übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert, um deine Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.