Gesundheit und Prävention

Ein Moment der Unachtsamkeit und es ist passiert: Es kommt zum Sturz. Egal, ob durch einen rutschigen Untergrund, herumliegende Gegenstände oder durch Erschöpfung verursacht, können Stürze schwerwiegende Verletzungen zur Folge haben. Doch lassen sich diese gezielt vermeiden?
Sport und Bewegung sind gesund und beugen Übergewicht oder auch Krankheiten vor. Doch was kann man tun, wenn man durch eine Behinderung in seinem Bewegungsapparat oder bei sportlichen Aktivitäten eingeschränkt ist? Müssen Betroffene ihren Alltag auf dem heimischen Sofa verbringen?
Um die Gesundheit und Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter zu steigern und damit verbunden auch die Produktivität des gesamten Unternehmens, setzen immer mehr Arbeitgeber auf betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM). Dadurch ergibt sich also eine Win-Win-Situation für beide Parteien.
Bewegung ist essenziell für ein gesundes Leben, kommt im Berufsalltag aber häufig zu kurz. Möglichkeiten mehr Schwung in den Schreibtischjob zu bringen, bestehen jedoch zur Genüge. Die BAG (Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung e.V.) zielt auf die Bewegungs- und Gesundheitsförderung in Kitas, Schulen und am Arbeitsplatz ab und versteht sich als Bildungseinrichtung im Themenfeld Bildung – Bewegung – Gesundheit.
Bewegung spielt besonders im Säuglings- und Kleinkindalter eine wichtige Rolle für die kindliche Entwicklung und die Ausbildung einer optimalen Grundlage für das weitere Leben. Als Leitung frd ARTZT Instituts und zweifache Mutter liegt Dplom-Sportökonomin Astrid Buscher das Wohl der Kinder besonders am Herzen.
Rückruf vereinbaren
Die von dir übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert, um deine Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.