„Wir wollen neue Reize setzen und Verbindungen bauen, die man im Alltag nutzen kann“

Life Kinetik-Entwickler Horst Lutz über sein innovatives Bewegungsprogramm

Nicht nur das körperliche Potenzial entscheidet über Sieg oder Niederlage. Auch die kognitive Leistung zählt zu den wichtigsten Fähigkeiten eines Sportlers. Life Kinetik heißt ein Trainingsprogramm für Körper und Gehirn, bei dem durch die Simulation komplexer Bewegungsmuster die Leistungsfähigkeit des Gehirns gesteigert werden soll. Spitzensportler der DFB-Elf, von Borussia Dortmund oder auch Skifahrer Felix Neureuther wenden regelmäßig Life Kinetik an. Neben dem Spitzensport dient es aber auch als Unterstützung in allen Lebensbereichen und für Menschen jeden Alters. Entwickelt wurde Life Kinetik von Horst Lutz, der im Interview sein innovatives Bewegungsprogramm genauer erläutert.

Horst Lutz

Wie kann die kognitive Leistung durch Life Kinetik gesteigert werden?

Durch die Tatsache, dass wir mit Life Kinetik ständig neue Verbindungen im Gehirn schaffen. Wir führen permanent neue, sehr ungewohnte Bewegungsaufgaben in Kombination mit visuellen beziehungsweise generellen Wahrnehmungsaufgaben durch und zusätzlich werden eben auch die kognitiven Fähigkeiten beansprucht. Das führt dazu, dass im Gehirn neue Verbindungen entstehen, die man für die anderen Dinge, für das tägliche Leben nutzen kann. Aus diesem Grund verbessert Life Kinetik die kognitiven Fähigkeiten.

Welche Erfolge können bei regelmäßiger Durchführung des Programms gefeiert werden – bei Leistungssportlern, Kindern oder auch Senioren?