Rollende Regeneration mit der Blackroll

Mann und Frau trainieren ihre Waden mit einer BLACKROLL Standard und einer BLACKROLL VYPER Mann und Frau trainieren ihre Waden mit einer BLACKROLL Standard und einer BLACKROLL VYPER

Einfach mal rollen lassen

Verspannungen gehören mittlerweile für viele zum Alltag. Gerade Menschen mit wenig Bewegung am Arbeitsplatz klagen oft über verspannte Nacken- und Rückenmuskulatur. Mithilfe der Blackroll können Sie sich ganz einfach selbst massieren.

Das Training mit der BLACKROLL Standard gestaltet sich denkbar einfach. Sie brauchen weder spezielle Kleidung, noch besondere Räumlichkeiten – verwenden Sie die Rolle wo und wann Sie möchten: direkt nach dem morgendlichen Aufstehen, zum Aufwärmen vor dem Training oder danach zur aktiven Entspannung und Regeneration.

So kann die BLACKROLL Standard beispielsweise nach dem Training zur Eigenmassage genutzt werden, um verspannte Muskeln wieder geschmeidig zu machen. Durch das Rollen mit dem eigenen Körpergewicht werden Muskeln und Faszien massiert und Verspannungen gelöst. Massagerfahrung ist dabei nicht vonnöten. Sowohl Anfänger als auch Profis können die Blackroll verwenden. Selbstmassage fördert außerdem die Durchblutung und wirkt vorbeugend gegen Muskelbeschwerden.

Die nicht ganz so feste Alternative zur BLACKROLL Standard stellt der Massage-Roller der Premiummarke ARTZT vitality dar. Die grundsätzliche Anwendung bleibt bei beiden gleich: Rollen sie mit dem Massagegerät über die betroffene Muskelgruppe. Dort wo es wehtut, halten Sie die Rolle einige Sekunden. Danach wieder zurück. Das Training mit den Rollen kann zu Anfang noch etwas schmerzhaft sein, doch das legt sich nach einigen Anwendungen. Auf Dauer werden Sie eine positive Veränderung spüren: Die Verspannungen werden weniger und Sie fühlen sich wohler.

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl an Übungen mit der Blackroll bzw. mit dem ARTZT vitality Massage-Roller. Unser komplettes Angebot an Übungen zu Blackroll und ARTZT vitality Massage-Roller finden Sie in unserem Übungsfinder.

Aktive Selbstmassage der Wadenmuskulatur

Selbstmassage Wadenmuskulatur 1 Selbstmassage Wadenmuskulatur 1

Setzen Sie sich im Langsitz auf den Boden. Stützen Sie die Arme hinter dem Oberkörper ab und legen Sie den Massage-Roller unter die Waden (kurz oberhalb der Fußgelenke). Die Füße schweben in der Luft.

Selbstmassage Wadenmuskulatur 2 Selbstmassage Wadenmuskulatur 2

Schieben Sie nun mit Hilfe der Arme den Körper in Richtung Füße. Der Oberkörper bleibt während der gesamten Bewegung aufrecht.

Aktive Selbstmassage des Oberarms

Selbstmassage Oberarm 1 Selbstmassage Oberarm 1

Stellen Sie sich seitlich zur Wand und klemmen Sie den Massage-Roller zwischen Wand und Oberarm ein. Die Füße sind etwa 20 cm von der Wand entfernt, die Knie leicht gebeugt.

Selbstmassage Oberarm 2 Selbstmassage Oberarm 2

Beugen Sie nun die Beine und führen Sie eine Art Kniebeuge aus, ohne den Druck auf den Massage-Roller zu verringern.

Aktive Selbstmassage des oberen Rückens

Selbstmassage oberer Rücken 1 Selbstmassage oberer Rücken 1

Stellen Sie sich mit dem Rücken zur Wand und klemmen Sie den Massage-Roller zwischen Wand und Rücken auf Höhe der Brustwirbelsäule ein. Die Füße sind etwa 40 cm von der Wand entfernt.

Selbstmassage oberer Rücken 2 Selbstmassage oberer Rücken 2

Beugen Sie nun die Beine und führen Sie eine Art Kniebeuge aus, ohne den Druck auf den Massage-Roller zu verringern.

Produkte


  • 0,00 €

  • 0,00 €