Kältetherapie vs. Kühlgel - wer ist cooler?

Behandlung mit Kühlgel Behandlung mit Kühlgel

Wenn wir uns den Kopf stoßen oder uns die Hand leicht verbrannt haben, kühlen wir die betroffene Stelle gern mit Eis oder mit kaltem Wasser. Kälte hilft gegen Schwellungen und bei der Schmerzlinderung. Doch warum eigentlich?

Gerade nach dem Sport oder bei Schwellungen kann eine Kühlung mit Eis oder Cooling Packs kann hier Abhilfe schaffen. Doch sind diese nicht immer zur Hand, müssen vorher gekühlt werden und verlieren relativ schnell ihren kühlenden Effekt. Die Kälteanwendung vermindert den Stoffwechsel, verengt die Gefäße und verringert dadurch den lokalen Blutfluss. Bei akuten, oberflächlichen Verletzungen kann dies den Blutfluss hemmen. Durch die niedrigen Temperaturen stellen die Schmerzrezeptoren quasi ihre Tätigkeit ein. Eine Kühlung hat so auch einen schmerzlindernden Effekt.

Dem Schmerz die kalte Schulter zeigen

Eis ist in der Kältetherapie zwar wirkungsvoll, birgt jedoch einige Nachteile, wie z.B. Versteifungen, Hautirritationen, vorübergehender Schmerz, Taubheit sowie die Tatsache, dass bei der Behandlung stillgehalten werden muss. In einer vergleichenden Studie1 zwischen Eis und einem bestimmten Kühlgel konnte folgendes festgestellt werden:

  • Kühlgel arbeitet beinahe doppelt so effektiv wie Eis

  • Kühlgel ermöglicht eine angenehmere Behandlung

  • hält länger bei neun von zehn Anwendern

  • wurde bei den getesteten Personen generell bevorzugt

Bestimmte Kühlgels enthalten zudem natürliche Inhaltsstoffe wie dem Extrakt des Ilex paraguariensis, Kampfer und Menthol. Sie ziehen schnell ein und kühlen sofort nach dem Auftragen. Die im Ilex paraguariensis enthaltenen Stoffe Theobromin und Theophyllin haben zudem eine nachweislich entspannende Wirkung auf die Muskulatur. In Verbindung mit dem gezielten Kältereiz hat Kühlgel einen durch Studien belegten Effekt bei Zerrungen, Stauchungen, Muskelverspannungen, Gelenkbeschwerden, Arthritis, Rückenschmerzen und Prellungen. Dabei ist es fast doppelt so wirkungsvoll wie eine Behandlung mit Eis, ohne dessen Nebenwirkungen wie Taubheitsgefühl oder mögliche Hautreizungen hervorzurufen. Besonders angenehm: Kühlgel enthält keine Wachse, Öle oder auf Mineralöl basierende Nebenprodukte, zieht schnell ein und hinterlassen keine Flecken auf der Kleidung. Richtig coole Sache!

Studien zu einem Kühlgel finden Sie auf: thera-bandacademy.com

 

1Barton N. Bishop, Dean E. Jacks, Jay S. Greenstein, Robert Topp, Allen Huffman: The Short-Term Effects of 2 Different Cryotherapy Methods on Acute and Subacute, Noncomplicated, Bilateral Neck Pain. 2017.

Produkte