"Das schöne am Sport ist das große Spektrum und die Möglichkeiten, die wir heutzutage haben"

Christian Blisse ist Personal Trainer und Mitbegründer von Personal Training Berlin

Christian Blisse ist Mitbegründer von Personal Training Berlin. Die Idee hinter dem Projekt ist, ein neues und komfortables Konzept im High Class Personal Training anzubieten. Dadurch entsteht ein persönliches und effektives Netzwerk, welches dem Austausch von Topwissen dient und gewährleistet, dass alle Mitglieder stets auf dem neusten Stand in Sachen Wissenschaft und Spitzensport bleiben. Die Schwerpunkte von Christian Blisse liegen u.a. bei Personal Training zu Hause, Golf Fitnesstraining, Athlethiktraining speziell für Leistungssportler sowie Faszien-Training.

Christian Blisse

Herr Blisse, können Sie uns ihre Tätigkeit als Personaltrainer kurz zusammenfassen?

Im Prinzip besteht meine Haupttätigkeit aus regelmäßiger und maßvoll körperlicher Belastung im Bereich der allgemeinen Fitness am Klienten. Die geben mir ihr persönliches Ziel vor, was wir dann gemeinsam erarbeiten müssen. Auch in der „Auskunft“ im Bereich Ernährung, Lifestyle, Stressbewältigung oder Training versuche ich Antworten und ein Coaching zu geben. Bis hin zur Ausgabe monatlicher fundierter Trainings- und Ernährungsplänen.

Wie versuchen Sie, Ihren Klienten den Schweinehund auszutreiben?

Hier versuche ich durch setzen eines Ziels, eine andere bzw. neue Perspektive beim Klienten zu gewinnen. Weg vom Schweinehund durch neue Überzeugungen im Blickfeld, mit dem Fokus auf das Ziel gerichtet. Der Schweinehund hat dann keine Chance mehr.

Was motiviert Sie jeden Tag dazu, Sport zu betreiben?

Das schöne ist doch, dass Sport und allgemeine Fitness ein so großes Spektrum haben. Die Herausforderungen und Möglichkeiten die uns heute möglich sind, motivieren mich so derart stark, dass ich mich hierfür nicht sonderlich motivieren muss. Aber kurz gesagt möchte gerne dauerhaft fit und gesund bleiben sowie an meiner körperlichen Entwicklung arbeiten.

Zu ihren Schwerpunkten zählt unter anderem Faszien-Training. Was ist ihrer Meinung nach der Grund für den „Faszien-Hype“?

In der Welt des Sports ist man immer an neuen und besseren Techniken interessiert. Und um seine Beweglichkeit, Flexibilität zu fördern und sich selbst im Bindegewebe einen Gefallen zu tun, kommt man heutzutage an den Faszien nicht mehr vorbei. Somit haben sich ein paar neue Tools in den Trainer und Athletenbereich eingefahren.

Welche Trainingsgeräte setzen Sie in ihrer täglichen Arbeit mit den Kunden ein?

Meine Top drei wären da:
1. BOSU – bzw. Balance- und Stabilitätstrainer
2. Hanteln und Kettlebells
3. Und TheraBand Übungsbänder

Worin sehen Sie die Vorteile dieser Geräte?

Ich brauche nur sehr wenig Platz und sie sind für mich sehr vielfältig einsetzbar. Außerdem ermöglichen Sie mir ermöglichen alle eine hohe Koordinationsabfrage im Training und sind sehr abwechslungsreich für den Klienten.  Core Training, Tiefenmuskulatur, Stabilisations- und Krafttraining sind nur einige Bereiche mit denen ich auf den Trainingsgeräten gute Erfolge erziele.

Welche Erfolge lassen sich damit erzielen?

Ich würde sagen, als erstes eine allgemeine Lebensverbesserung und ein großer Schutz vor unseren gestiegenen Zivilisationskrankheiten. Und ganz nebenbei natürlich Kondition, Kraft und ein ästhetisches Äußeres.

Wie lange dauert es Ihrer Meinung nach, bis diese Erfolge sichtbar und vor allem spürbar werden?

„Geduld ist eine Tugend“. Fitness und Sport sind selbstverständlich ein langfristiger Ansatz und kein Sprint. Aber man kann schon in kürzester Zeit ein besseres Körpergefühl und Kraft aufbauen.

Worin sehen Sie die Vorteile der Produkte von ARTZT?

Es sind schlicht und einfach die besten Produkte rund um Personal Training für mich!

Mehr Informationen zu Christian Blisse finden Sie unter: Personal Training Berlin