Parkbank wird zur Aktivbank

Die Temperaturen steigen langsam und die Tage werden wieder merklich länger: Bessere Voraussetzungen für ein Fitness-Training im Freien gibt es kaum! An der frischen Luft kann der Körper mit jedem Atemzug deutlich mehr Sauerstoff aufnehmen und die Muskeln werden damit leistungsfähiger.

Damit das Freilufttraining nicht immer nur aus der obligatorischen Laufrunde besteht, gibt es mittlerweile deutschlandweit an Parkbänken installierte Übungsanleitungen. So kann jede Bank in öffentlichen Parks oder Wäldern zum Fitnesscenter werden, an der Dips, Liegestütz, Ausfallschritte oder Rumpfmuskelübungen perfektioniert werden können.

Für ein Workout im Freien braucht es also nicht viel: eine Parkbank reicht voll und ganz. Oder man nimmt sich die Kinder zum Vorbild und nutzt „natürlich Begebenheiten“ für das individuelle Training: Treppenstufen zum Springen, Geländer zum Entlanghangeln, Mauern zum Balancieren  und Pfützen, über die man springen oder sprinten kann.

Rückruf vereinbaren
Die von dir übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert, um deine Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.