BOSU Ballast Ball

99,00 €
Inkl. MwSt. | zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
1-3 Werktage Lieferzeit

  • die Revolution unter den Gymnastikbällen

  • Sitzball, Übungsball und Kräftigungsgerät in einem

  • Granulatfüllung verhindert Wegrollen und dient als Trainingsgewicht

BOSU
LM-1040
  • Produktbeschreibung
  • Häufige Fragen
  • Übungen
  • Ratgeber

Details

Ball-Last!

Der BOSU Ballast Ball ist ein Sitzball, Übungsball und Kräftigungsgerät in einem und ist mit 2,5 kg Kunststoffkügelchen gefüllt. Das Granulat kann sich im Ball frei bewegen und ermöglicht so eine Vielzahl von Übungen zur Koordination und Stabilisation. Damit wird der klassische Gymnastikball zu einem völlig neuen Trainingsgerät. Nebeneffekt: Der Ball rollt nicht mehr weg und bietet somit deutlich mehr Sicherheit bei Übungen im Sitz.

 

Material und Eigenschaften

 

Wie belastbar ist der BOSU Ballast Ball?

Der BOSU Ballast Ball ist statisch bis 125 kg belastbar.

Anwendung und Aufbewahrung

 

Wie wird das sehr fest sitzende Ventil des BOSU Ballast Balls geöffnet, damit der Ball aufgepumpt werden kann?

Es ist durchaus gewollt, dass das Ventil sehr fest im BOSU Ballast Ball steckt. Es kann am besten mit einem flachen, nicht spitzen Gegenstand (z.B. einem Löffel) aus dem Ball herausgehebelt werden. Danach kann der Ball mit der beiliegenden Pumpe aufgepumpt und wieder fest verschlossen werden.

Die richtigen Übungen für Ihren Gymnastikball!

Gesund sitzen im Alltag

Wir sitzen. Im Büro, vor dem Fernseher oder im Auto. Mit durchschnittlich acht Stunden verbringen wir gut die Hälfte unserer täglichen Wachzeit im Sitzen - ein Wert, der auch durch regelmäßigen Sport nicht vollständig kompensiert werden kann.


Balance-Training – Zehn gute Gründe, das Gleichgewicht zu trainieren

Ein Fitnessprogramm, das die gesamte Muskulatur stärkt, ohne dass man sich dabei völlig auspowern muss. Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Doch mit Balance-Training ist das kein Problem. 


Groupfitness - Training mit dem Gymnastikball

Der Gymnastikball hat in seinem langen Leben als Zusatzgerät im Kursbereich schon so einiges mitgemacht. So musste er in den Achtzigern beispielsweise für Ball-Aerobic herhalten, bei der Schritte wie step touch und Co im Sitzen ausgeführt wurden. 


Fun-Workout mit dem Gymnastikball

Haben Sie schon einmal auf einem Gymnastikball gesessen? Der „Bürostuhl“, der den Rücken aufrichtet und verhindert, dass man sich in eine Rückenlehne lümmelt, hat sich bereits in den 90ern seinen Namen gemacht. 


„Mithilfe von Stabilitätsübungen kann ich Verletzungen vorbeugen“

Profifu0baller Daniel Schwaab (PSV EIndhoven) über die Entwicklung des Profifußballs

Das könnte Ihnen auch gefallen