Referenten 2020

Gela Allmann

Gela Allmann

Sportwissenschaftlerin und Extremsportlerin

Angelika (Gela) Allmann wurde 1984 in Dachau geboren. Sie hat vier Geschwister und ist seit Januar 2018 Mutter von Sohn Felix. Die Diplom-Sportwissenschaftlerin war eine erfolgreiche Extremausdauersportlerin, die bei Wettkämpfen im Skibergsteigen/Berglauf mehrfach auf dem Podium landete. Als Bergläuferin und Skitourenrennläuferin gewann sie u.a. den Zugspitz Extrem Berglauf.

Bei Fotoaufnahmen in Island stürzte sie über 800 Höhenmeter in die Tiefe und überlebte schwer verletzt. Seitdem kämpft Gela sich in ihr altes Leben und in den Bergsport zurück. Heute ist sie nach wie vor passionierte Bergausdauersportlerin und setzt sich mit selbst organisierten Projekten weiterhin hochgesteckt (Berg-)Ziele. Über ihr Comeback schrieb sie ein Buch, produzierte einen Dokumentarfilm „ONE STEP“ und bekam 2016 den „Bayerischen Sportpreis“. Als Referentin ist sie heute eine gefragte Vortragsrednerin und arbeitet als Moderatorin.

 

Geoff Bond

Geoff Bond

Evolutionary Lifestyle Anthropologist, Researcher

Geoff Bond machte seinen Abschluss mit an der Universität London im Jahre 1964 und erhielt seinen Doktor in Angewandter Wissenschaft im Jahr 1968. Geoff verbrachte dann die ersten 15 Jahre seiner wissenschaftlichen Laufbahn in abgelegenen afrikanischen Dörfern mit dem Studium der evolutionären menschlichen Entwicklung. Geoff ist einer der Wissenschaftlern, der in der Zeit zurückblickt, um zu sehen, wie die Natur unsere Körper und Köpfe „konstruiert“ hat, um in einer bestimmten Art und Weise zu leben. Er zeigt uns auf, warum diese „Art und Weise“ in vielerlei Hinsicht wichtig ist und was passiert, wenn wir es nicht tun.

Geoff hält regelmäßig Vorträge in Europa, Großbritannien und den USA. Kürzlich war er Keynote-Sprecher bei der Body Conference (London) und bei der Anti-Aging Conference (London).

Dr. Eric Cobb

Dr. Eric Cobb

Health & Movement Specialist
Creator and Co-Founder of Z-Health Performance Solutions, LLC, USA
www.zhealtheducation.com

Eric Cobb absolvierte sein Chiropraktik-Studium (Magna Cum Laude) an der University of Western States 1994. 2003 gründete er Z-Health Performance - ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung fortschrittlicher, neurologisch zentrierter Rehabilitations- und Sportleistungsprogramme spezialisiert hat . Er und sein Team trainieren Fitness-Coaches, Sporttrainer, Therapeuten und Ärzte aus der ganzen Welt mit besonderem Schwerpunkt auf Elite-Sport. Dr. Cobbs Leidenschaft ist die Mischung von neuster Forschung mit etablierten Protokollen in der Bemühung, Trainer und Therapeuten mit hochmodernen Strategien zur Maximierung der Trainingsergebnisse zu versorgen.

Prof. Dr. Dr. h.c. Martin S. Fischer

Prof. Dr. Dr. h.c. Martin S. Fischer

Evolutionsbiologe, Direktor Institut für Zoologie und Evolutionsforschung Jena

Prof. Fischer studierte Biologie und Geologie in Tübingen und Paris. Seit 1993 ist er Inhaber des Lehrstuhls Spezielle Zoologie und Evolutionsbiologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena sowie Direktor des gleichnamigen Institutes und des Phyletischen Museums. Er ist Mitarbeiter verschiedener Arbeitsgruppen des Wissenschaftsrates und der Ausschüsse der DFG sowie weiterer Projekte von Ministerien, Stiftungen und Industrieunternehmen. Sein Forschungsschwerpunkt liegt u.a. in der Erforschung des Bewegungssystems von Säugetieren und landlebenden Wirbeltieren.

Markus Flemming

Markus Flemming

Sportpsychologe u.a. der Eisbären Berlin, ehem. Eishockey Profi

Markus Flemming arbeitet als selbständiger Sportpsychologe und bietet Beratungen, basierend auf den neuesten sportpsychologischen Erkenntnissen, für Vereine, Athleten, Teams, Unternehmen und Verbände an. In Projekten im Bereich Stressmanagement und Teambuilding hat er verschiedene Konzepte und Strategien mit Unternehmen entwickelt.

Aus seiner persönlichen Erfahrung als ehemaliger Eishockey Torwart mit über 15 Jahren im Eishockey Profisport, weiß Markus was es heißt, im entscheidenden Moment seine Leistung abrufen zu können. Als Profi Eishockey-Torwart hat er in seiner Karriere alle Jugend- und Junioren-Nationalmannschaft durchlaufen. Seine Stationen als Profi-Eishockeyspieler in der 1. und 2. Bundesliga sowie in der DEL waren:  Adler Mannheim, EHC Freiburg, Düsseldorfer EG, EC Bad Nauheim, Frankfurter ESC, EV Duisburg, EC Hannover.

Als Sportpsychologe betreut er aktuell die Eisbären Berlin, mehrfacher Deutscher Meister in der Deutschen Eishockey Liga DEL sowie u.a. die Teams des Deutschen Handball, Basketball und Eishockey Bundes.

Gerrit Keferstein, MD

Gerrit Keferstein, MD

Arzt, Functional Medicine & Performance Medicine

Bereits während seiner aktiven Leistungssportzeit begann Gerrit im Jahr 2005 mit dem Coaching von Athleten. Durch das Studium an der University of Wisconsin mit Ausbildungen bei der National Strength & Conditioning Association sowie am Olympic Training Center in Colorado Springs, sein Medizinstudium (Göttingen, Saarland, Bonn) sowie dem ständiger Austausch mit nationalen und internationalen Coaching- und Sportmedizin-Experten baute er seine Kenntnisse und Fähigkeiten weiter aus. In den letzten 10 Jahren hat Gerrit als Performance Coach und Performance Direktor gearbeitet. Bei der Arbeit mit Profisportlern und Teams aus ganz Europa liegt sein Fokus insbesondere auf der Anpassung und Regeneration sowie der Optimierung des Trainingsprozesses. Dabei legt er ein besonderes Augenmerk auf die Optimierung der Stressbelastung des Athleten, der Biochemie und der hormonellen Reaktion auf das Training. Zusammen mit dem DOSB entwickelte Gerrit die „Athletiktrainerausbildung DOSB“, die er von 2013-2017 als Dozent begleitete. Er war u.a. Athletik Trainer und Performance Coach für die Profis der Telekom Baskets Bonn, der Kölner Haie sowie Performance Coach der Eishockey- Nationalmannschaft. Gerrit ist mehrfacher Buchautor.

Birgit Knepper

Birgit Knepper

Reflexintegrationstrainerin

Birgit Knepper hat Ihre Berufung zum Beruf gemacht. Als Designerin mit 20jähriger Berufserfahrung (u.a. Heidelberger Druckmaschinen, Phoenix Design Stuttgart), leitet sie seit einigen Jahren die Grafik- und Holzwerkstatt im Kurpfalzinternat Bammental. Bei dieser Tätigkeit entdeckte sie die wertvolle Arbeit mit (jungen) Menschen. Heute ist Birgit Zertifizierter IPE-Kinder- und Jugendcoach Professional® (bei Daniel Paasch) und RIT®-Reflexintegrationstrainerin. Sie ist Partner bei der Gesellschaft für angewandte Neurowissenschaften und Persönlichkeitsentwicklung, Münster sowie beim Sieber und Paasch Institut, München. Als Designerin mit Erfahrungen aus der Industrie, verschiedenen Design-Agenturen und Softwarefirmen, dreht sich ihre Berufung seit jeher um das „Thema des Gestaltens“.

Die Menschen aktiv bei ihrer bewussten „(Lebens-) Gestaltung“ zu begleiten und sie durch Reflexbefreiung in ihr volles mentales und körperliches Potential zu führen, ist für Birgit eine der schönsten Aufgaben geworden.

Nicole Lurz

Nicole Lurz

Heilpraktikerin, Dipl. Kauffrau
www.naturheilpraxis-lurz.de

Nicole Lurz ist Heilpraktikerin in der Praxis für regulative Medizin, Frauen- und Kinderheilkunde in Wiesloch. Sie ist verheiratet und Mutter einer 9-jährigen Tochter.

Nach dem Abschluss ihres BLW Studiums im Jahr 1998 und langjähriger Berufstätigkeit in der Unternehmensberatung und Finanzdienstleistungsbranche, hat Nicole - eine aktive Sportlerin und Trainerin – eine eigene Verletzung zur Naturmedizin gebracht. Sie begann dieses Interesse zunächst berufsbegleitend zu vertiefen und erweiterte Ihre Kenntnisse durch Kurse in TCM, Akupunktur und Bioresonanzdiagnostik und -therapie.

Ihre Ausbildung zur Heilpraktikerin schloss Nicole Lurz im Jahr 2012 ab und gründete ihre Praxis in Wiesloch. Kontinuierlich vervollständigte Nicole Lurz Ihre Ausbildung im Bereich der Frauen- und Kinderheilkunde. Einen besonderen Schwerpunkt legt sie in Ihrer Praxis auf die Behandlung von Stoffwechselerkrankungen, Allergien und darmassoziierten Störungen.

Dr. med. Robert Percy Marshall

Dr. med. Robert Percy Marshall

Sport- und Ernährungsmediziner, Mannschaftsarzt RB Leipzig Bundesliga

Dr. Marshall hat bis 2009 in Hamburg Humanmedizin studiert und dort im Anschluss im Feld des  Knochenstoffwechsels geforscht und promoviert. Schon während seines Studiums erwarb er verschiedene Trainerscheine in den Bereichen Basketball, Fitness, Ernährung und Reha, um sein Wissen im Bereich des Sportes zu vergrößern. Als Gründungsmitglied des UKE Athleticums, Kompetenzzentrum für Sport- und Bewegungsmedizin des Universitätskrankenhauses Hamburg-Eppendorf, war er sieben Jahre für die Betreuung von Leistungssportlern verantwortlich (Fußball, Tänzer, Rudern, Boxen, Reiten, Basketball, Hockey). Als Leiter der medizinischen Abteilung des Nachwuchsleistungszentrums des HSV entwickelte er die ganzheitliche Betreuung der HSV Jugend weiter. Er etablierte die ganzheitliche Bewegungsanalyse von Leistungssportlern als präventives und rehabilitatives Screening-Tool. Sein Behandlungsspektrum bezeichnet er selbst als ganzheitliche Medizin: eine Mixtur aus Schulmedizin, TCM, Faszien-Therapie, Manualmedizin, Neuraltherapie, Mikronährstofftherapie, Regenerationsmedizin, Ernährungsmedizin, Sportmedizin, Physikalischer Medizin und Kinesiologie. Dr. Marshall war bereits Keynote Speaker auf Kongressen in Deutschland, China, Südafrika, den USA und Russland.

Seit 2018 ist Dr. Marshall medizinische Leitung bei RasenballSport Leipzig, erster hauptberuflicher Mannschaftsarzt der Bundesliga. Hier ist es ihm möglich, sein Konzept aus ganzheitlicher Medizin und Salutogenese perfekt in den Alltag von Leistungssportlern zu integrieren. In diesem Zusammenhang hat er 2019 auch an der Entwicklung eines Yoga-HIIT-Programms mitgewirkt.

Dr. Omer Matthijs ScD, PT

Dr. Omer Matthijs ScD, PT

Physiotherapeut, Doctor of Science, Geschäftsführer und fachliche Leitung IAOM 

Omer Matthijs ist gebürtiger Belgier und arbeitet neben seiner Tätigkeit als Physiotherapeut in Kapfenberg und Graz seit 1985 noch als Supervisorinstructor für Orthopädische Medizin und Manuelle Therapie bei der IAOM (International Academy of Orthopedic Medicine). Weiterhin arbeitet er als Dozent an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland und Österreich in der Ausbildung von Bachelor- und Masterstudenten in der Physiotherapie. Er sammelte Berufs- und Unterrichtserfahrung in Europa und in den USA (u.a. Consulent der Athletic Department University of Arizona, Tucson, AZ). Weiterhin ist er Autor von Fachbüchern (u.a. evidenzbasierte Manuelle Therapie Bücher) und Research-Veröffentlichungen. 2011 schloss er sein Doktoralstudium, Doctor of Science in Physical Therapy an der Texas Tech University Health Sciences Center (TTUHSC) ab. Seit August 2011 begleitet er dort u.a. Forschungsprojekte von Doktoranden.

Veena Raigangar

Veena Raigangar

Associated Professor and licensed Physical Therapist University of Sharjah 

Veena Raigangar ist Physiotherapeutin und unterrichtet seit 15 Jahren in der Abteilung für Physiotherapie an der Universität von Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate. Sie hat einen doppelten Master in Physiotherapie und promoviert derzeit in Großbritannien. Sie ist Teil der Forschungsgruppe für „Metabolisches Syndrom und verwandte Störungen“ an der University of Sharjah. Sie hat mehrere Peer-Review-Artikel in internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht und ist an Forschungsprojekten im Bereich körperlicher Bewegung beteiligt. Sie ist aktives Mitglied in der VAE-Physiotherapie-Community und seit 2005 in der Emirates Physiotherapy Society tätig.

Dr. phil. Andreas Schlumberger

Dr. phil. Andreas Schlumberger

Head of Medicine and Prevention Borussia Mönchengladbach

Als studierter Sportwissenschaftler hat sich Andreas Schlumberger vor allem im deutschen Fußball einen Namen gemacht. Nach erfolgreichem Studium und Promotion im Jahr 2000 an der Uni Frankfurt, wechselte er in das Rehazentrum EDEN REHA von Klaus Eder. Nach weiteren Stationen bei den Fußball- Bundesligisten Borussia Dortmund (leitender Athletiktrainer für die Bereiche Rehabilitation, Athletik und Fitness) und dem FC Bayern München (Teamleiter Rehabilitation und Prävention) ist Andreas Schlumberger aktuell bei Borussia Mönchengladbach als Head of Medicine and Prevention tätig.

Veena Raigangar

Frans van den Berg

Physiotherapeut, Senior Instruktor für Orthopädische Manuelle Therapie

Frans van den Bergs Lehrerfahrungen in der Manuellen und Manipulativen Therapie reichen bis zum Jahre 1981 - als Lehrteammitglied von Freddy Kaltenborn (N) und Olaf Evjenth (N) - zurück. Neben diesen beiden Lehrern kann er noch auf weitere Lehrer, wie Dr. med. Walter Hinsen (D), David Lamb (Can), sowie Dr. med. James Cyriax (GB) im Bereich der Orthopädischen Medizin zurückblicken. Bei Prof. Mariano Rocabado hat er sich die manualtherapeutische Untersuchung und Behandlung des Kiefergelenkes angeeignet und diese Thematik, teilweise gemeinsam mit Prof. Rocabado, seit 1994 bis zur Pensionierung unterrichtet.

Neben oben erwähnter Unterrichtstätigkeiten hat er viele Jahre als Organisator und Dozent im Ausbildungsbereich der Orthopädischen Manuellen Therapie (OMT) nach IFOMPT-Standard fungiert. Im Jahre 2003 hat er die Kursreihe KPM - Klinisches Patientenmanagement® gegründet und ist seither - neben seinem Lehrteam - als Dozent tätig. Seine berufsspezifischen Erfahrungen basieren auf seiner praktischen Tätigkeit an Patienten in seinen Praxen: Gouda (NL, 1980 - 1990), Mainz (D, 2000 - 2005) und Zell am Moos (A, 2005 - 2017), sowie als Freier Mitarbeiter in der Praxis von William Kuster in Grünstadt (D, 1996 - 2000).

Frans ist Autor und Herausgeber von mehreren Büchern, wie Angewandte Physiologie, Manuelle Therapie, Faszienphysiologie aber auch von verschiedenen Artikeln in Zeitschriften im In- und Ausland. Als Vortragender auf internationalen Kongressen und Tagungen gibt er sein Wissen und seine Erfahrungen weiter und hält das Interesse aufrecht, nach den physiologischen Erklärungsmodellen für Wirkmechanismen der Physiotherapie und Manuellen Therapie zu suchen. Seit Herbst 2017 ist Frans pensioniert und genießt das Leben in Straßwalchen, in der Nähe zum schönen österreichischen Salzkammergut.

 

Dr. L Maria Walton, PhD, DPT, MS, MPH(s)

Dr. L Maria Walton, PhD, DPT, MS, MPH(s)

Associated Professor and licensed Physical Therapist University of Sharjah

Dr. L Maria Walton, PhD, DPT, MS, MPH (s), ist derzeit als Professorin und  Forscherin an der University of Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate, tätig und kann auf 14 Jahre Erfahrung als Dozentin in den USA zurückblicken. Sie promovierte in Physikalischer Therapie an der Nova Southeastern University, hat einen klinischen Doktor in Physikalischer Therapie (Creighton University) und absolviert derzeit einen MPH an der Bloomberg School of Public Health der Johns Hopkins University in den USA. Dr. Waltons Forschung konzentriert sich u.a. auf den Zusammenhang von neurologischer Bewegungskontrolle und kognitiver Flexibilität sowie Führungsfunktion. Sie hat über 35 Peer-Review-Artikel in Zeitschriften veröffentlicht und ist internationale Referentin. Sie ist seit 2010 Mitglied der Phi Beta Delta, der Honor Society for International Scholars und hat Forschungskooperationen an verschiedenen internationalen Standorten. Sie ist eine starke Verfechterin für Rehabilitationsprogramme mit schutzbedürftigen Bevölkerungsgruppen von Frauen und Kindern auf der ganzen Welt. Das aktuelle Forschungsprogramm von Dr. Walton umfasst die motorische Kontrolle und die Auswirkungen des physischen Verhaltens auf neurobiologische Anpassungen für erwachsene und pädiatrische Bevölkerungsgruppen.

Dr. Jörg Zittlau

Dr. Jörg Zittlau

Wissenschaftsjounalist, Biologe, Sportmediziner

Jörg Zittlau ist Rheinländer, wurde 1960 in Düsseldorf geboren. Als Student (Philosophie, Biologie und Sport) war er eher unauffällig, aber als Herausgeber einer Satirezeitschrift verärgerte er immerhin das Hochschulpersonal. Man stellte ihn ruhig, indem man ihn zum Dr. phil. promovierte. Trotzdem wechselte er nach einigen Jahren in Lehre und Forschung in den freien Journalismus, um Wissenschaft aus ihrem Elfenbeinturm zu holen. Seitdem arbeitet er für die Welt, Psychologie heute und andere Medien – und er hat rund 60 Sachbücher geschrieben, die in insgesamt 20 Sprachen übersetzt wurden. Im Jahre 2015 erhielt der den Preis zum Wissenschaftsbuch des Jahres für Dein Gehirn weiß mehr, als du denkst (zusammen mit Niels Birbaumer) und 2016 den Medienpreis der Deutschen Diabetesgesellschaft.