Referenten 2019

Dr. Simone Becker

Dr. Simone Becker (Moderation)

Diplom Sportwissenschaftlerin (Freizeit & Kreativität)
Promotion im Institut für Kreislaufforschung & Sportmedizin zum Thema „Gesundheitsbezogene Lebensqualität“
Wellness- & Gesundheitstrainerin (IST-Düsseldorf)
Corporate Health Manager
sportsforbusiness.de

Simone Becker ist promovierte Sportwissenschaftlerin, Gesundheits- und Wellnesstrainerin sowie Corporate Health Manager. Sie begleitet Unternehmen im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) und ist in diesem Bereich Auditorin für den Corporate Health Award. Sie begeistert mit Impulsvorträgen zu den Themen Bewegung, Gesundheit sowie Leistungsfähigkeit und inszeniert zusammen mit ihrem SPORTSforBUSINESS-Team motivierende Führungskräfte-Veranstaltungen. Darüber hinaus moderiert sie Netzwerktreffen wie das des Corporate Health Netzwerks sowie Veranstaltungen, Kongresse und Panels im
Gesundheits-, Sport- und BGM-Bereich. Auf Ärzteveranstaltungen wird sie für Vorträge, Praxiseinheiten sowie Aktive Pausen für die kleine wie große Bühne gebucht. Sie ist  geschätzte Referentin bei Management Circle sowie der Corporate Health Akademie. 

Dr. John Brazier

Dr. John Brazier

Honoree Doctor of TCM
Oriental medicine practitioner (Thai & Japanese)
Specialist in Western Musculo-Skeletal systems
Founder of the KORE System
kore-healthandfitness.com

Dr. Brazier ist ein Experte für funktionelle Medizin und deren Auswirkungen auf Organe, Emotionen und Krankheiten. Er ist Doktor der traditionellen chinesischen Medizin, praktischer Arzt für orientalische Medizin (Thai und Japanisch) und Spezialist für westliche Behandlungsmethoden des Muskel-Skelett-Systems. Die letzten 25 Jahre hat er sich mit Bewegungs- und Therapie-"Meistern" auf der ganzen Welt intensiv ausgetauscht und sieht die Grundlage erfolgreicher Medizin in der ganzheitlichen Diagnose und Behandlung von Körper, Geist und Seele. Durch seine vielfältigen klinischen und sportlichen Erfahrungen erzielt er insbesondere nennenswerte Therapieerfolge bei chronischen Erkrankungen und Schmerzen.

Prof. Dr. med. Dr. phil. Winfried Banzer

Priv.-Doz. Dr. med. habil. Volker Busch

Facharzt für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie
Leiter der wisenschaftl. AG Psychosozialer Stress u. Schmerz Universitätsklinik Regensburg

www.drvolkerbusch.de

Priv.-Doz. Dr. med. habil. Volker Busch ist Facharzt für Neurologie sowie Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie an der Universitätsklinik in Regensburg. Er leitet dort die wissenschaftliche Arbeitsgruppe „Psychosozialer Stress und Schmerz“. Gemeinsam mit seiner AG hat er zahlreiche Publikationen über seine Forschungsthemen veröffentlicht und sich in diesem Bereich habilitiert. Er ist als Reviewer für verschiedene Fachjournals tätig und Mitglied in der neurowissenschaftlichen Gesellschaft. Er besitzt mehrere ärztliche Zusatzbezeichnungen und Fachlehrerausbildungen in den Bereichen der Stress-, Schmerz,- Sport- und Ernährungsmedizin. Mit seinen Vorträgen und Seminaren vermittelt er auf neurowissenschaftlicher und psychologischer Basis innovative Methoden zur Gesundheitsprävention, Leistungserhaltung und Lebensführung in Beruf und Alltag. Dabei berücksichtigt er die typischen Probleme der modernen Arbeitswelt und Lebenskultur. Geist und Gehirn stehen im Mittelpunkt seiner Inhalte, dies auf einer wissenschaftlich fundierten Grundlage, mit hohem Alltags- und Praxisbezug sowie einer äußerst humorvollen und spannenden Umsetzung.

Dr. Eric Cobb

Dr. Eric Cobb

Health & Movement Specialist
Creator and Co-Founder of Z-Health Performance Solutions, LLC, USA
www.zhealtheducation.com

Eric Cobb absolvierte sein Chiropraktik-Studium (Magna Cum Laude) an der University of Western States 1994. 2003 gründete er Z-Health Performance - ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung fortschrittlicher, neurologisch zentrierter Rehabilitations- und Sportleistungsprogramme spezialisiert hat . Er und sein Team trainieren Fitness-Coaches, Sporttrainer, Therapeuten und Ärzte aus der ganzen Welt mit besonderem Schwerpunkt auf Elite-Sport. Dr. Cobbs Leidenschaft ist die Mischung von neuster Forschung mit etablierten Protokollen in der Bemühung, Trainer und Therapeuten mit hochmodernen Strategien zur Maximierung der Trainingsergebnisse zu versorgen.

Klaus Eder

Klaus Eder

Langjähriger Physiotherapeut des DFB
Sportphysiotherapeut
Inhaber der EDEN REHA, Zentrum für Physiotherapie und Rehabilitation, Donaustauf
www.eden-reha.de

Klaus Eder machte seine Abschluss zum Physiotherapeuten (Staatsexamen Physiotherapie) 1973 in Berlin. Sein Berufspraktikum absolvierte der an der Düsseldorfer Uniklinik und machte dort auch sein Examen als Sportphysiotherapeut mit anschließender Arbeit in der Unfallchirurgie. 1975 ging er für ein Jahr nach Norwegen und machte dort die Ausbildung in Manueller Therapie bei Freddy Kaltenborn. 1986 übernahm der das „Haus Eden“ seiner Mutter, baute es komplett um und eröffnet es 1988 neu als modernes Rehabilitations- und Ausbildungszentrum mit dem Namen EDEN REHA. Durch seine Lehrtätigkeit im Lehrteam Sportphysiotherapie kam er bereits 1981 zum Deutschen Olympischen Sportbund und unterrichtete dort die Fächer Befunderhebung und Bewegungslehre. Noch im selben Jahr engagierte ihn Emil Beck (Bundestrainer der deutschen Fechter) als Physiotherapeuten für sein Team. Weitere Einsätze im deutschen Spitzensport folgten. Bis 2018 leitete er unter anderem das physiotherapeutische Team des Deutschen Olympischen Sportbunds und betreut die deutsche Fußballnationalmannschaft der Männer, die er auch aktuell noch therapeutisch berät. 

Durch seine Lehrtätigkeit, die Arbeit im Spitzensport und die enge Kooperation mit Dr. med. Hans-Wilhelm Müller-Wollfahrt hat Klaus Eder bis heute internationale Bekanntheit und gilt in der Physiotherapie weltweit als einer der ersten Adressen für Sportler, Musiker, Politiker und Schauspieler. In seinem Rehabilitations- und Fortbildungszentrum EDEN REHA in Donaustauf bildet er mit seinem Team Physiotherapeuten und Masseure unter anderem in Sportosteopathie und Sportphysiotherapie aus.

Martina Egan Moog

Martina Egan Moog MSc.

Post Grade Manipulative Therapy
Masters by Science Degree
Dozentin für Spezielle Schmerzphysiotherapie
NOI Instructor
www.noigroup.com

Martina arbeitet als Physiotherapeutin im interdisziplinären Schmerzmanagement Programm ‚Precision Ascend‘ im Melbourner Stadtteil Heidelberg, Australien. Zusätzlich ist sie am Barbara Walker Centre for Pain Management, am St. Vincent’s Krankenhaus, sowie als Dozentin der LaTrobe Universität in Melbourne im Masters Programm für das ‚Pain Science‘ Modul tätig. Sie ist aktives Mitglied in der Deutschen Schmerzgesellschaft und mitverantwortlich für die Entwicklung und Evaluation des Curriculums ‚spezielle Schmerzphysiotherapie‘. Seit 18 Jahren unterrichtet und publiziert sie national und international zu den Themen Schmerzphysiologie und Integration von kognitiv verhaltenstherapeutischen Schmerzmanagement Strategien im Rahmen der Bewegungstherapie. Seit 2003 ist sie Instruktorin im Team der NOI und verantwortlich für die deutsche Übersetzung des Buches ‚Schmerzen verstehen‘.

Der verständliche Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse aus der Schmerzforschung in den Praxisalltag ist Ihr ein wichtiges Anliegen.

Christina Halasz, MSc. D.O.

Christina Halasz MSc. D.O.

Osteopathin
Physiotherapeutin
Dipl. Sportlehrerin
Assistant teacher für Fascial Manipulation®
www.osteopathie-groebming.at

Frau Halasz hat Ihre Osteopathie Ausbildung an der Wiener Schule für Osteopathie (Master of Science Osteopathie) der Donau-Universität Krems gemacht. Sie ist zudem Physiotherapeutin (Wilhelminenspital Wien) und Diplomsportlehrerin (Bundessport-akademie Wien) und hat u.a. Fortbildungen für Fascial Manipulation®, FDM und Somatic Experiencing® (Peter Levine). Neben Ihrer Tätigkeit in eigener Praxis in Gröbming, Steiermark ist Frau Halasz als Dozentin an der Wiener Schule für Osteopathie sowie als Referentin im In- und Ausland zu den Themen Faszien und Gewebeerinnerung, Traumaarbeit in der Osteopathie, Fuß- und Beinachsenentwicklung und Fascial Manipulation® nach Stecco im Einsatz.

Christine Hamilton

Christine Hamilton

Bachelor und Masters of Physiotherapie (Q) University of Queensland, Australien
Staatliche Anerkennung als Krankengymnastin, Deutschland
Dozentin
wp.christine-hamilton.de

Aus 30 Jahren internationaler, klinischer Praxiserfahrung als Physiotherapeutin und Forschungsarbeit an der Universität der Heimatstadt Brisbane, Australien, entstand die pragmatische Herangehensweise für muskuloskelettale Beschwerden: PEP (Patientenorientiert – Evidenzbasiert – Praxisorientiert) für lokale Stabilisation der Gelenke.

Zu diesem Thema wurden diverse nationale und internationale Publikationen und Konferenzpräsentationen veröffentlicht sowie medizinische Weiterbildungen in Deutschland und Österreich durchgeführt.

Prof. Dr. Hans-Dieter Hermann

Prof. Dr. Hans-Dieter Hermann

Diplom-Psychologe
Sportpsychologe (asp/bdp)
Hochschullehrer an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement sowie an der Universität Tübingen
Management-Coach

Hans-Dieter Hermann, 58, ist seit 30 Jahren im Hochleistungssport tätig. Bekannt wurde er vor allem durch seine langjährige Tätigkeit bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Davor betreute er, u. a. die österreichischen Skirennläufer, die deutschen Turner, Boxer und Hockeyspieler. Er ist Co-Geschäftsführer und Inhaber der Coaching competence Cooperation, deren Schwerpunkt die Optimierung der Leistungsvoraussetzungen von Verantwortungsträgern und Teams ist. Zu seiner Klientel gehören neben Leistungssportlern und Trainern auch Politiker und Spitzenkräfte der deutschen Wirtschaft. Der Förderpreisträger der Deutschen Gesellschaft für Psychologie unterrichtet als Honorarprofessor an der Universität Tübingen und war mehrfach als Experte bei Olympischen Spielen für das Zweite Deutsche Fernsehen aktiv.

Dr. Matthew Howard

Dr. Matthew Howard

Dr. Matthew Howard ist Dozent und Abteilungsleiter für Schmerzforschung in der
Abteilung für Neuroimaging, Institut für Psychiatrie, Psychologie und
Neurowissenschaften am King´s College London. Er machte seinen BA (Hons)
Psychologie 1996 an der University of Sheffield und promovierte 2002 im Bereich
Medical Imaging an der University of Liverpool. Er ist PhD Supervisor und Personal
Tutor für Studenten, Koordinator des Moduls „Klinische Aspekte des Schmerzes“ und
Inhaber der aktuellen Förderpreise:

  • Experimental Medicine Challenge Grant des Medical Research Council (2017-2022)
  • Förderprogramm für den Entwicklungspfad des Medical Research Council (2012-2015)

Darüber hinaus ist er Herausgeber zahlreicher Fachartikel im Bereich Schmerz.

Franz Keller

Franz Keller

Sternekoch
www.franz-keller.de

Franz Keller wurde 1950 in Freiburg geboren. Schon als kleiner Bub zeigte ihm seine Oma Mathilde, wie man Kartoffelsalat und Schäufele macht – bodenständige, saisonal orientierte Gerichte nach traditionellen Rezepten. Dass Kochen Handarbeit im wahrsten Sinne des Wortes ist, brachte ihm auch sein erster Lehrmeister, der Freiburger Gastwirt Hans Beck bei: Man muss es erst von der Pike auf beherrschen, um es dann perfektionieren zu können. Diese Perfektion lehrten Franz Keller dann später so berühmte Patrons wie Jean Ducloux, Paul Lacombe, Paul Bocuse oder das „Enfant Terrible“ der französischen Gastronomie, Michel Guérard. Später ist er auf der Suche nach seinem eigenen Stil nach Italien gereist. Hier hat er die Leichtigkeit gefunden, die der französischen Küche fehlt.

Als erster Sternekoch hat Franz Keller es geschafft, neben der Gourmetküche in seinem Kölner „Franz Kellers Restaurant“ mit klassischen, traditionellen Gerichten der deutschen und italienischen Küche in der „Tomate“ auch jüngere Leute mit kleinem Geldbeutel zu begeistern. Viele Jahre lang kochte er auf hohem Level in schicken Luxus-Gastronomietempeln. So richtig glücklich und zufrieden ist er aber erst seit er sich von dem ganzen Sterne-Zirkus losgesagt hat und nach einem völlig anderen Prinzip arbeite, das wohl nicht mehr in die Michelin-Kategorien reinpasst. In der Adler Wirtschaft verwirkliche Franz Keller seinen Traum vom Kochen als Genuss-Handwerk und von Schlichtheit ohne überzogenen Luxus, wo der Inhalt mehr zählt als die Form. Sein Credo ist heute: Einfach gut kochen – und dann genießen!

Prof. Dr. PD Hannu Luomajoki

Prof. Dr. PD Hannu Luomajoki

Physiotherapeut
Leiter des Masterprogramms für msk Physiotherapie der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaft (ZWAH)
www.zwah.ch

Prof. Dr. PD Hannu Luomajoki ist Dipl. Physiotherapeut. Seinen Doktor erlangte er 2010 an der Universität Kuopio Finnland, Sportmedizinische Fakultät. Er leitet das Masterprogramm für Muskuloskelettale Physiotherapie (MAS msk PT) an der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) seit 2007. Neben seiner Lehrtätigkeit (Professor ZFH) und Forschung ist er in eigener Praxis (Medbase Winterthur Archhöfe) tätig. Er hat 30 peer-Reviewed Forschungsartikel und über 40 Fachartikel publiziert und ist bei über 70 nationalen und internationalen Kongressen als Redner aufgetreten. Er betreut mehrere Masterarbeiten und PhD Projekte. Er ist „Reviewer“, internationaler Instruktor der Neuro-Orthopaedic Group (NOI) und gehört dem wissenschaftlichen Beirat von diversen Fachzeitschriften an. Seine Interessen gelten nebst den fachlichen Vorträgen, Klinik und Forschung, der Kosteneffektivität im Gesundheitswesen sowie dem Einsatz neue Technologien in der Physiotherapie.